Vortragsveranstaltungen

Bei unseren Vortragsveranstaltungen berichten PR-Profis über ihr Fachgebiet, Herausforderungen oder ihre aktuellen Kampagnen.

06.05.2021: "Trend Scouting 2021 - What`s next in Digital, Tech, Communications and Society?"

“Trend Scouting 2021 – What’s next in Digital, Tech, Communications and Society?”

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

normalerweise hätte Ende Februar die Social Media Week Hamburg stattgefunden. Hier, in seinem natürlichen Habitat, wirft Daniel Rehn, Digital Trend Scout bei der Hamburger Agentur achtung!, in seinem jährlichen Panel den Blick in die Kristallkugel. Statt in einem vollbesetzten Altonaer Theater gibt er seine Session nun im PR Club Hamburg, bei der er aktuelle wie kommende Entwicklungen einordnet. Als „Food for Thought“ gibt es unter anderem Antworten auf die folgenden Fragen:

+ Wie hat sich die Gesellschaft im letzten Jahr trotz oder auch wegen der Pandemie entwickelt?

+ Welche Auswirkungen hat das auf die Social-Media-Nutzung und -Kommunikation?

+ Können Marken in einer Pandemie überhaupt noch kommunizieren, ohne permanent auf die Pandemie Rücksicht nehmen zu müssen?

+ Weshalb etabliert sich Social Audio als neue Mediengattung auf Basis von Podcasts, Clubhouse und Co.?

+ Wohin geht die Reise für Instagram und TikTok, die beide gerade an Scheidewegen stehen?

+ Und befinden wir uns wirklich bereits in einer Post-Purpose-Ära, in der Taten mehr zählen als schöne Worte?

In kompakten 50 Minuten plus Zeit für Diskussionen begleiten wir Daniel Rehn auf seinem Streifzug durch das Netz. Wir wechseln Perspektiven, greifen neue Ideen auf und lassen uns auch überraschen.

„2020 war aus vielen Gründen ein im Wortsinn verrücktes Jahr. Die Pandemie hat einige Diskussionen und Entwicklungen beschleunigt, andere wiederum in der medialen und öffentlichen Wahrnehmung stark ausgebremst beziehungsweise in die zweite Reihe gerückt. Nun, ein Jahr nach Beginn der Corona-Krise, ist der richtige Moment, um einzuordnen, was los ist und was uns in diesem Jahr sowie darüber hinaus noch erwarten dürfte. Und so viel sei versprochen: Es wird aufregend, aber auch etwas wild“, so Rehn.

Der Referent

„Wenn ich nicht schlafe, dann bin ich online.“ – Mit diesem einfachen wie treffenden Credo ist Daniel Rehn als Digital Trend Scout im Netz unterwegs.

Daniel Rehn ist seit Sommer 2012 Teil der Hamburger Agentur achtung! und stets auf der Suche nach aktuellen Entwicklungen, um diese im angewandten Kontext der Beratung für die Kolleg:innen wie auch Kund:innen einzuordnen.

Trend Scouting ist für ihn keine Kunstform oder Hexenwerk. Vielmehr ist es das Erkennen von aktuellen Strömungen. Angefangen beim eigenen Nutzerverhalten über das Verständnis für Zusammenhänge von Ursache und Wirkung hin zu den Mechaniken der Plattformen und Technik, die unseren kommunikativen Alltag bestimmen. Abseits vom verführerischen Buzzword-Bingo werden die relevanten Trends vom Praktischen bis zur Metaebene betrachtet und verortet.

Im Anschluss an den Impulsvortrag wollen wir das Thema gemeinsam diskutieren.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum Webinar.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

29.04.2021: "Von B2B zu B2P - The Power of Online & Social Media @ voestalpine

Von B2B zu B2P – The Power of Online & Social Media @voestalpine

Wie ein weltweit tätiger Stahl- und Technologiekonzern seine erfolgreiche B2B Kommunikation gestaltet und dabei unerwartete strategische Wege geht.

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

wir freuen uns auf ein spannendes Case aus der Welt der Großkonzerne: voestalpine ist ein klassisches Industrieunternehmen, das stark auf Kommunikation setzt und die strategische Interaktion mit seinen Zielgruppen über digitale Kanäle innovativ gestaltet. Dabei sind Business-to-Business und Business-to-Consumer im eigentlichen Sinne nur Brancheneinteilungen. Betrachtet man B2B-Kommunikation genauer, stecken auch hier Menschen dahinter, die mit passgenauen Botschaften angesprochen werden sollen. Und genau darum – um Menschen – geht es in der digitalen Kommunikation. Aus diesem Grund spricht voestalpine im digitalen Bereich nicht mehr von B2B, sondern von B2P – sprich Business-to-Person. Mit dem B2P-Ansatz stellt das Unternehmen also kein Businessmodell in den Vordergrund, sondern seine Zielgruppe. Was das genau bedeutet, wie es funktioniert und welche Ergebnisse damit erreicht werden, wird Inhalt dieser PR Club Hamburg-Session zum Thema B2B-Kommunikation sein.

Die voestalpine AG ist ein weltweit tätiger Stahl- und Technologiekonzern, der mit rund 500 Konzerngesellschaften und -standorten in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten tätig ist. Im Geschäftsjahr 2019/20 waren weltweit 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier beschäftigt. Das Unternehmen ist seit 1995 an der Wiener Börse notiert und zählt in seinen Geschäftsbereichen mit kombinierter Werkstoff- und Verarbeitungskompetenz als führend. Dies mit qualitativ hochwertigen Produkt- und Systemlösungen in der Automobil-, Hausgeräte-, Luftfahrt-, Öl- und Gasindustrie. Darüber hinaus ist voestalpine Weltmarktführer bei Bahninfrastruktursystemen, Werkzeugstahl und Spezialprofilen und bekennt sich zu den globalen Klimazielen.

Die Referentin

Stephanie Bauer trat nach ihrem Kommunikationswissenschaftsstudium 2011 in den Online-Bereich der Konzernkommunikation der voestalpine AG ein. Seit 2013 verantwortet sie als Team Lead „Online & Social Communications“ zahlreiche Projekte hinsichtlich Strategie, Prozesse, Technologie und Inhalte rund um die digitalen Kommunikationskanäle des Konzerns. Im Januar 2015 übernahm Bauer neben ihrer Tätigkeit als Team Lead Online und Social Media Communications auch den Aufbau und die Redaktionsleitung des voestalpine-Newsrooms, welcher einen effizienten externen und internen Kommunikationsfluss sicherstellt. Ende 2017 wurde der Aufgabenbereich von Stephanie Bauer um die Koordination der weltweiten konzernalen MaCom-Struktur (Marketing & Kommunikation) nochmals erweitert. Im Herbst 2017 begann Bauer am FH Joanneum das berufsbegleitende Masterstudium „Content Strategy“, das sie im Juli 2019 abschloss. Seit Herbst unterrichtet sie an der FH Wien im Bachelor Studiengang „Journalismus & Medien“.

Im Anschluss an den Vortrag können Sie individuelle Fragen stellen. Zusätzlich erhalten Sie im Nachgang die verwendeten Präsentationsfolien oder ein gleichwertiges Inhaltsdokument als Skript.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum Webinar.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

08.04.2021: "Gleichberechtigung oder Gendergaga"

Gleichberechtigung oder Gendergaga? Geschlechtersprache in der PR

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

„Ist das noch Deutsch?“, fragte der Spiegel jüngst in seiner Titelgeschichte zur gendergerechten Sprache in Deutschland. Der Begriff „Gendergaga“, eine Erfindung der Bild-Zeitung, wird in den sozialen Netzwerken als Hashtag von Kritikerinnen und Sprachkonservativen genutzt. Kurzum: Das Thema gendergerechte Sprache hat sich aus einer Nische zu einer bundesweiten Debatte entwickelt.

Die Kommunikationsbranche fragt sich: Wie gehen wir in unseren Unternehmen mit dieser Entwicklung um, wie beraten wir unsere Kundinnen und Kunden korrekt – und schützen sie auch vor den zu erwartenden emotionalen Reaktionen? Müssen alle Organisationen jetzt gendergerecht kommunizieren und wenn ja – wie am besten?

Unsere Referentin Prof. Dr. Annika Schach hat die Einführung der gendergerechten Sprache in der Landeshauptstadt Hannover als Kommunikationsleiterin begleitet. Sie berichtet pointiert aus ihren Erfahrungen und den Learnings. Als promovierte Sprachwissenschaftlerin kann sie Einblicke in den aktuellen Forschungsstand geben und stellt ihr Praxis-Modell für die Einführung einer fairen Sprache in Unternehmen vor – das in der Beratungspraxis in ihrer Agentur zum Einsatz kommt.

Nach dem Impuls wollen wir eine Diskussion und Austausch unter den Teilnehmenden anregen – zu dem Thema, das aktuell viele bewegt.

Die Referentin

Annika Schach ist promovierte Sprach­wissenschaftlerin, seit 2013 Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover und Geschäftsführerin der Agentur segmenta futurist:a. Zuvor arbeitete sie in verschiedenen Positionen in Agenturen und Unternehmen im Bereich Corporate und Brand Communications. Im Jahr 2018/19 leitete sie die Presse- und Öffentlich­keitsarbeit und Online-Kommunikation der Landeshaupt­stadt Hannover und hat dort die Einführung der gendergerechten Sprache kommunikativ begleitet. Annika Schach ist wissen­schaftliche Leiterin der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) und Autorin zahlreicher Publikationen, die den Transfer von Wissenschaft und Praxis im Blick haben. Als Mitglied im Bundes­vorstand der DPRG beschäftigt sie sich mit dem Themen­schwerpunkt Diversity in der Kommunikations­branche.

Im Anschluss an den Impulsvortrag wollen wir das Thema gemeinsam diskutieren.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum Webinar.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

 

09.03.2021: "Krisenkommunikation in Zeiten des Virus - das Beispiel Webasto"

Krisenkommunikation in Zeiten des Virus – das Beispiel Webasto

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

in China wird 2019 ein neuartiges Virus entdeckt. Es dauert lange, bis sich Wissenschaftler einig sind: Die Krankheit ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Noch Anfang 2020 ahnt kaum jemand, dass sich eine weltweite Pandemie anbahnt.

Die Firma Webasto, ein globaler Autozulieferer mit rund 14.000 Mitarbeitern und Hauptsitz in der Nähe von München, hat zehn Standorte in China. Am Morgen des 19. Januar reist eine chinesische Mitarbeiterin aus Schanghai zu Projektterminen für mehrere Tage zum Headquarter ins bayerische Stockdorf. Was sie nicht weiß: Sie trägt das Virus in sich.

Nach ihrer Rückkehr fühlt sich die Mitarbeiterin krank und wird positiv getestet. Sie informiert ihren Arbeitgeber und dieser die zuständigen Gesundheitsämter und alle Mitarbeiter. Ein deutscher Kollege zeigt grippeähnliche Symptome und lässt sich testen. Ergebnis: er hat sich angesteckt. Am Abend des 27. Januar 2020 ist klar: Der junge Familienvater aus Kaufering ist der erste Covid-19-Patient in Deutschland. Das Unternehmen reagiert schnell und konsequent. Nach wenigen Wochen ist die Infektionskette gestoppt, Ende Februar alle Mitarbeiter gesund entlassen.

Was dieser spezielle Krisenfall für die Kommunikationsabteilung von Webasto bedeutete, berichtet Antje Zientek, Group Manager Corporate Communications, am Dienstag, 9. März, live bei uns im PR Club Hamburg.

Welche Rolle spielte die Kommunikation in dieser Ausnahmesituation? Welche Learnings gibt es aus dem letzten Jahr? Was lief gut? Was hätte man besser machen können? Und wie präsent ist das Thema bis heute?

Nahezu ohne externe Unterstützung hat das Kommunikationsteam von Webasto die Situation gemeistert. Nadine Schian, Leiterin Unternehmenskommunikation bei Webasto, erhielt Ende 2020 für ihre Kommunikationsleistung und stellvertretend für das gesamte Webasto-Team die Auszeichnung „Kommunikatorin des Jahres“.

Die Referentin
Antje Zientek ist seit 24 Jahren in verschiedenen Funktionen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Nach dem Studium der Germanistik, Kommunikationswissenschaft und Philosophie in Bamberg und Köln konzentrierte sie sich mit einer Zusatzqualifikation auf die externe Kommunikation.

Ins Berufsleben startete die gebürtige Nordhessin in einer PR-Agentur mit Schwerpunkt Informationstechnologie. Anschließend unterstützte sie die Marken- und Produktbekanntheit von Unternehmen aus der Consulting- sowie Logistikbranche und verantwortete dann rund zehn Jahre die Medienaktivitäten in den Bereichen Energiepolitik, Verkehrsinfrastruktur und Außenwirtschaft in der Pressestelle der vbw-Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V..

Seit 2017 ist Antje Zientek Group Manager Corporate Communications bei der Webasto Gruppe, einem global agierenden Automobilzulieferer mit Hauptsitz in Stockdorf bei München.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum Webinar.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

 

16.02.2021: "Bilder in der PR. Aber (rechts) sicher!"

Bilder in der PR. Aber (rechts)sicher!

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte. Ohne visuelle Inhalte sind PR und Pressearbeit undenkbar. Fotos, Illustrationen oder Grafiken erklären, informieren und unterstützen die Nachricht, erregen Aufmerksamkeit und wecken Emotionen – und dringen so noch unmittelbarer zu uns vor. Oft sind sie gar wichtiger als der Text selbst. Nicht ohne Grund ist die Rede von der „Macht der Bilder“.

Sobald aber Personen, Dinge und Gebäude dargestellt oder Grafiken genutzt werden, ist die Prüfung der Bildrechte oberstes Gebot. Kommunikationsverantwortliche in Unternehmen, PR-Berater/innen, Blogger/innen und Influencer/innen sowie Journalistinnen und Journalisten sind immer wieder mit den unterschiedlichsten Fragen konfrontiert: Darf ein Unternehmen Fotos der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder vom rauschenden Sommerfest einfach so ins Internet stellen? Dürfen allgemein online zugängliche Bilder für die eigene PR-Arbeit genutzt werden? Wann sind Fotos geschützt? Darf man gekaufte Fotos verändern? Oder wann dürfen Abbildungen von Prominenten in einem werblichen Kontext verwendet werden?

Unsere Referentin Dr. Patricia Cronemeyer erläutert anhand von praxisrelevanten Fallbeispielen die Grundlagen des Urheber- und Persönlichkeitsrechts. Sie informiert über die nötigen vertraglichen Regelungen für die Verwendung von Fotos und erklärt, wann abgebildete Personen um ihr Einverständnis gefragt werden müssen. Die Juristin gibt Tipps, was zu tun ist, wenn man eine Abmahnung erhält und erläutert mögliche Rechtsfolgen einer unzulässigen Fotonutzung.

Die Referentin

Dr. Patricia Cronemeyer führt seit elf Jahren ihre eigene Sozietät in Hamburg. Die Juristin ist spezialisiert auf Presse-, Medien-, Urheber-, Vertrags- und Wettbewerbsrecht. lhre Kanzlei vertritt zahlreiche internationale sowie nationale Künstler, Sportler, Politiker, Unternehmer sowie Film- und Fernsehproduzenten, insbesondere in presserechtlichen Auseinandersetzungen sowie Vertragsangelegenheiten. Dr. Patricia Cronemeyer ist gefragte Rednerin und Laudatorin. Sie wurde 2020 in das Advisory Board der European League of Football (ELF) berufen. Ehrenamtlich engagiert sie sich für die gemeinnützigen Organisationen Kinderlachen e. V. und den EAGLES Charity Golf Club e.V.

Im Anschluss an den Vortrag können Sie individuelle Fragen stellen. 

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum Webinar.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

 

19.01.2021: "Sehnsüchte 2021 - Wertewandel im Next Normal"

Sehnsüchte 2021 – Wertewandel im Next Normal

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

wir freuen uns sehr, das neue Jahr gemeinsam mit Ihnen und einem ganz besonderen Highlight begrüßen zu können!

Prof. Peter Wippermann, Trendforscher, Berater, Autor und Keynote-Speaker für Zukunftsthemen, wird bei unserer ersten Zoom-Konferenz im neuen Jahr versuchen, die Veränderungen dieser herausfordernden Zeit jenseits dessen, was wir als Normalität kennen, für uns einzuordnen und Perspektiven für 2021 aufzuzeigen.

Die Corona-Pandemie hat die Menschen verändert. Das eine ist die Sehnsucht, die Menschen haben. Das andere die Veränderungen in der Gesellschaft, die mehrheitlich akzeptiert, technisch machbar und ökonomisch sinnvoll sind. Die aktuellen Ergebnisse des Werte-Index zeichnen die Perspektiven für das Jahr 2021:

Das, was wir in den letzten Jahren unter dem Namen digitale Transformation diskutiert haben, ist plötzlich eine kulturelle Transformation.

– Gesundheit bleibt K.O.-Kriterium. Selfcare verspricht ganzheitliches Wohlbefinden

– Freiheit verlagert sich von der physischen Welt in den virtuellen Raum

– Familie wird Gestaltungsprojekt. Digitales Sozialleben – here to stay

– Erfolg wird selbstbestimmt. Der Fokus richtet sich auf das eigene Ego

– Das Zuhause wird zum Headquarter für Living, Working und Shopping

– Hybrid Working wird massentauglich

– Nachhaltigkeit bietet Orientierung und Zukunftsperspektiven

Im Laufe des Jahres 2020 haben sich viele Gäste, auch über die Grenzen Norddeutschlands hinaus, in unsere Zoom-Konferenzen zugeschaltet. Diesen erfreulichen Trend möchten wir 2021 gemeinsam mit Ihnen fortsetzen.

Der Referent

Peter Wippermann ist Trendforscher, Berater, Autor und Keynote-Speaker für Zukunftsthemen. 1992 gründete er das Trendbüro und führte die Trendforschung in den deutschsprachigen Raum ein.

Von 1993 bis 2016 lehrte er als Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Zudem war er Mitgründer des „Büro Hamburg – Agentur für Kommunikationsdesign“ und der Lead Awards für Mediendesign und Medienmarketing.

Peter Wippermann ist Autor zahlreicher Publikationen wie „Leben im Schwarm. Die Spielregeln der Netzökonomie“ und zuletzt „Lebe lieber froh! Neue Strategien für ein zufriedenes Leben“. Zudem war er Herausgeber des Trendmagazins „inspire“ der ProSiebenSat1 Gruppe sowie des Zukunftsmagazins „Übermorgen“ von Philip Morris. Für das „Jahr der Werbung“ wirkte er bis 2017 als Herausgeber. Er war Beiratsmitglied des Nestlé Zukunftsforums sowie des Coca-Cola Happiness-Instituts.

Seine aktuellen Studien widmen sich Themen wie New Normal, wie lebt Deutschland in der Post-Corona-Welt? Werte-Index 2020, TrendMap 2025 des Handwerks, Casual Banking, Zukunft des Handels, New Work, Ernährungstrends oder auch der Wellnessindustrie. Mit dem Trendbüro und Kantar veröffentlicht er seit zehn Jahren den „Werte-Index“, der sich mit dem Wertewandel in Deutschland befasst.

Im Anschluss an den Vortrag können Sie individuelle Fragen stellen.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum Webinar.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

03.11.2020: "Podcasting einfach gemacht"

“Podcasting einfach gemacht” – eigene Podcasts selber planen, produzieren und verbreiten

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

Podcasts erleben gerade einen regelrechten Boom: Nicht nur Radiosender, auch immer mehr Unternehmen und Organisationen setzen auf das Audio-Format. Mit Podcasts lassen sich besonders gut Gruppen und Communities gezielt und sehr persönlich ansprechen.

Die Produktion von Podcasts ist verhältnismäßig leicht. Zum Beispiel mit einem Smartphone und entsprechenden Apps können verschiedene Podcast-Formate unkompliziert und schnell in Eigenregie umgesetzt werden.

Wir geben Ihnen einen Überblick zum Thema “Podcasts selbst produzieren: Von der Planung bis zur Veröffentlichung”:

– Wie kann Podcasting in die Kommunikationsstrategie integriert werden?
– Welches Format ist das richtige?
– Was muss bei der Konzeption beachtet werden?
– Wie kann ein Podcast mit eigenen Mitteln produziert werden? Welches Equipment und welche Apps brauche ich dazu?
– Wie kann ich den Podcast bearbeiten und schneiden? Wie kann Musik hinzugefügt und ein Intro erstellt werden?
– Was ist bei der Verbreitung und beim Hosting zu berücksichtigen?

Anhand verschiedener Beispiele zeigen wir Ihnen die vielfältige Einsatzfähigkeit von Podcasts.

Referenten:
Ilona Aziz und Thomas Wagensonner sind Geschäftsführer der Visuell Kommunizieren GbR,  Agentur für Schulung, Produktion und Beratung.
Seit 2016 führen sie Schulungen rund um die Produktion multimedialer Kommunikationsinhalte durch und sind Redakteure der Kulturplattform museumsfernsehen.de.

Davor arbeiteten beide mehrere Jahre bei news aktuell (einem Tochterunternehmen der dpa) und bauten dort den Bereich Multimedia zusammen auf.

Im Anschluss an den Vortrag können Sie individuelle Fragen stellen.
Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung fällig wird.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

 

 

 

29.09.2020: “Turning Data Into Actionable Insights? – Tools und Daten in der Unternehmenskommunikation”

“Turning Data Into Actionable Insights? – Tools und Daten in der Unternehmenskommunikation”

Veranstaltungsort:

Online

Beginn: 17.00 Uhr

Referent:

Oliver Plauschinat, Head of Business Development, Landau Media

Beschreibung:

Noch nie standen in der Kommunikation so viele Daten zur Verfügung wie heute. Bei der Planung, Konzeption, Steuerung und Evaluation von Kommunikationsmaßnahmen spielen sie eine immer größere Rolle. Und – die zunehmende Digitalisierung wird zu einer noch deutlich besseren Mess- und Planbarkeit führen. Daten können helfen, Kommunikation gezielter auf die Bedürfnisse der Anspruchsgruppen auszurichten. Paul Holmes, Verleger und CEO von der Holmes Group, forderte bereits 2013: “We need more data analysts and planners in PR!”

Die Kehrseite dieser Entwicklung: Es gab noch nie so viele Tools, mit denen Daten in der Kommunikation erhoben werden können. Bereits die Auswahl geeigneter Tools wird zur echten Herausforderung, ganz zu schweigen von der Anwendung in der Praxis. Teilweise ist ein Umdenken notwendig, teilweise fehlt das Handwerkswissen, mit den entsprechenden Werkzeugen umzugehen und Zahlen zu interpretieren: Wie verändern sich Planung und Umsetzung von Kommunikation? Und was ist organisatorisch dabei vorauszusetzen? Was kann man mit Daten anstellen und wo sind dabei die Grenzen?

Oliver Plauschinat gibt mit seinem Vortrag eine Einordnung der verschiedenen Analyse-Tools in der Unternehmenskommunikation und zeigt auf, wie und welche Daten damit erhoben werden können und warum es wichtig ist, “Datensilos” zu vermeiden.

Der Referent
Oliver Plauschinat ist seit 2019 für die neue Business Unit C Solutions bei Landau Media verantwortlich. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er mit dem Arbeitsschwerpunkt “Research, Insights & Analytics” in der PR für verschiedene Kommunikationsagenturen sowie PR-Dienstleister. Eine zentrale Fragestellung bei seinen beruflichen Stationen war immer, wie über den Einsatz von verschiedenen Methoden, Tools und Daten Unternehmenskommunikation planbarer und messbarer werden kann. Dazu engagiert er sich auch in verschiedenen
Arbeitskreisen, u.a. in der DPRG sowie dem BVDW und ist Referent u.a.bei der Quadriga, School for Communication and Management sowie der Deutschen Presseakademie.

 

 

 

10.09.2020: "VR & AR IN DER PR- & MARKENKOMMUNIKATION"

“VR & AR IN DER PR- & MARKENKOMMUNIKATION”

Veranstaltungsort:

Online

Beginn: 17.00 Uhr

Referent:

Torsten Panzer, Vorstandsvorsitzender des PR Club Hamburg, Beirat der Social Media Week, Kommunikationsberater und Dozent

Beschreibung:

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

zwei weitere Schlagworte – Virtual und Augmented Reality oder kurz VR und AR – sind nicht nur in aller Munde, sie halten auch verstärkt Einzug in die Kommunikation. Nicht ohne Grund, bieten sie doch im Kontext von PR, Marketing, Kundenservice und Vertrieb ganz neue
Möglichkeiten.

“Storydoing” und Storytelling mit einem innovativen und ungewöhnlichen Aufhänger?!

Wir zeigen, welche Erfolgsbeispiele es gibt und gehen gemeinsam mit Ihnen der Frage nach, ob dieser Ansatz auch eine “Story” für Ihre Marke oder Ihr Produkt ist.

Die Inhalte auf einen Blick:
– Was sind Augmented und Virtual Reality? Ausgangslage und Begriffsdefinition
– Welche Anwendungsfelder gibt es? Szenarien und Beispiele
– Warum ist das auch besonders interessant für PR, Marketing und Sales? Disruptive Schema, Advocacy, Storytelling, PR-Aufhänger und Storydoing
– Hat das Zukunft? Meinungen und wirtschaftliche Fakten
– Voraussetzungen und Grundlagen für Virtual und Augmented Reality: Ist das was für meine Marke? Die Checkliste

Der Referent
Torsten Panzer ist Vorstandsvorsitzender des PR Club Hamburg, Beirat der Social Media Week und als Kommunikationsberater und Dozent tätig. Der gelernte PR-Experte hat große Marken und Konzerne wie Coca-Cola, P&G, Tchibo und Unilever betreut. Er war Co-Founder der
internationalen Word-of-Mouth Agentur Buzzer, Geschäftsführer der Social Media Akademie und Director Social Media bei der renommierten Agentur thjnk. Panzer startete seine Karriere als Pressesprecher und Leiter Marketing der Kölner denkwerk-Gruppe, bevor er ab 2001 als
Mitgründer und Gesellschafter die Agentur ad publica PR führte.

Kosten
Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

 

18.08.2020: Was bringt guter Content überhaupt? - KPI & Wirksamkeitsmessungen im Content Marketing

Was bringt guter Content überhaupt? – KPI & Wirksamkeitsmessungen im Content Marketing

Veranstaltungsort:

Online

Beginn: 17.00 Uhr

Referentin:

Dr. Sandra Gärtner, Geschäftsführerin der GreenAdz GmbH & Co. KG sowie Inhaberin von mediaresearch42

Beschreibung:

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Clubs,

wir hoffen, Sie hatten eine schöne und erholsame Sommerpause!
Aufgrund der leider wieder steigenden Infektionszahlen fahren auch wir weiter auf Sicht und entscheiden von einer zur nächsten Veranstaltung, in welcher Form wir Ihnen unsere Themen anbieten.

Im August starten wir mit einem kompakten Webinar aus der Welt des Content Marketing:

Keine Frage, Content Marketing ist in aller Munde. Doch wie lässt sich der Erfolg von Unternehmensblogs, Native Ads, Insta-Stories & Co. wirklich durchgängig messen? Auf welche Indikatoren kommt es an? Und welche Unterschiede gibt es im B2C- und B2B-Bereich?

Die besondere Gemengelage: Der Budgetdruck nimmt zu, von Studienergebnissen wird man förmlich erschlagen und es werden enorme Erwartungen von allen Seiten an das Content Marketing gestellt. Die klare Empfehlung unserer Referentin Dr. Sandra Gärtner lautet
deshalb: Fokus, Fokus und nochmals Fokus. Content Marketing kann nicht alles leisten und kann auch nicht für alles verantwortlich gemacht werden. Klar formulierte Ziele auf Basis der hoffentlich vorhandenen Strategie helfen, den Fokus auf das zu richten, was Content Marketing mit all seinen Maßnahmen zum Unternehmenserfolg beitragen kann.

Der Drei-Schritte-Plan lautet:
1. Wenige, aber klar formulierte Ziele festlegen
2. Sich darauf verständigen, mit welchen KPIs und Metriken welche
Ziele gemessen werden sollen (inkl. Zielwerte!) – helfen können hier
Tools wie die Erfolgsmatrix oder Benchmarks aus Gesprächen mit der
eigenen Branche.
3. Regelmäßig messen, bewerten, nachjustieren, neue Maßnahmen
ableiten und nicht vergessen: Die Erfolge feiern!

Das Webinar soll eine Initialzündung auslösen, um das Thema “Wirksamkeitsmessung” im eigenen Unternehmen – egal, ob klein oder groß – endlich anzugehen!

Die Referentin:
Dr. Sandra Gärtner ist Geschäftsführerin von mediaresearch42 sowie der GreenAdz GmbH & Co. KG. Sie ist mit über 20 Jahren Marktforschungs- und Medienerfahrung spezialisiert auf den
Online-Werbemarkt und die Erfolgsmessung von Content Marketing, Social Media und Influencer Marketing. GreenAdz steht für “Marktforschung, die Bäume pflanzt” und ist das
erste nachhaltige Incentivierungskonzept, das insbesondere im Bereich der Influencer Marketing-Forschung voll zur Wirkung kommt – aktuell vor allem für kampagnenbegleitende Werbewirkungsstudien von Influencer-Kampagnen.

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:30 – ca. 11:00 Uhr statt.

Kosten:
Zum Start nach der Sommerpause ist die Anmeldung für Mitglieder wie Gäste kostenfrei.

27.05.2020: Der B2B Corona-Test: Wenn Performance Marketing in Quarantäne muss !

“Der B2B Corona-Test”: Wenn Performance Marketing in Quarantäne muss – PR und Social Media Marketing vor und in der Corona-Krise am Beispiel von QIAGEN

Veranstaltungsort:

Online

Beginn: 17.00 Uhr

Referenten:

Martin Lesch, Senior Social Media Manager, Qiagen
Robert Reitze, Senior Manager Public Relations, Qiagen

Beschreibung:

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Clubs,

neulich im Meeting: Während Performance stolz die Zahlen zeigt und ruft “Es funktioniert!” spielt Brand den Bad Guy und schreit zurück “Aber es ist nicht on brand!”. Brand und Performance müssen jedoch kein Widerspruch sein, sie dürfen es gar nicht sein, erst recht nicht
im B2B-Bereich.

QIAGEN hat es geschafft, beides miteinander in Einklang zu bringen. Und dann, als es gerade läuft, kommt Corona und stellt alles auf den Kopf?

Teil 1 des Vortrags zeigt, wie QIAGEN Brand und Performance zusammenbringen und welche treibende Rolle Social Media hier spielt.

Teil 2 des Vortrags gibt Einblicke in die PR-Arbeit während der Corona-Krise und wie Posts mit organischer Reichweite den großen PR-Erfolg bedeuten oder den nächsten Krisenherd entzünden können. Wie reagiert man also in der Krise mit Content-Strategie, Social und PR,
die dann Hand in Hand in Hand arbeiten?

QIAGEN ist ein weltweit führender Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben (DNA, RNA und Proteinen), mit Listung an der deutschen Börse und der NYSE. Zum Angebot zählt u.a. der Qiastat-Dx-Test zum Nachweis von Sars-Cov 2 oder Corona-Test. QIAGEN stellt seine Lösungen mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmakologische F&E und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Derzeit hat das Unternehmen weltweit rund 5.100 Mitarbeiter an über 35 Standorten.

Die Referenten:

Robert Reitze – Seit Januar 2018 Senior Manager Public Relations bei QIAGEN. Zuvor hat er sechs Jahre auf Agenturseite Kunden im Bereich Krisen-, Change- und strategischer Unternehmenskommunikation beraten.
Martin Lesch – Seit April 2019 Senior Social Media Manager bei QIAGEN. Zuvor hat er sechs Jahre auf der gleichen Agenturseite Kunden im Bereich Social, Brand und Performance beraten.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 25,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

07.02.2019: "Kreativiert Euch!" Wie die Hirschen Group ihre Forderung nach einer Kreativitätswende für Deutschland vorantreibt

“Kreativiert Euch!” Wie die Hirschen Group ihre Forderung nach einer Kreativitätswende für Deutschland vorantreibt

Veranstaltungsort:

Hirschen Group GmbH
An der Alster 85
20099 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Sonja Schaub, Leiterin Unternehmenskommunikation der Hirschen Group

Beschreibung:

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

wenn künstliche Intelligenz immer mehr Tätigkeiten übernimmt, wird Ideenhaben die wichtigste Ressource: Kreativität ist die Kraftquelle der Zukunft und für wirtschaftliches Wachstum. Das ist die Kernbotschaft des Ende 2018 erschienenen Buches „Kreativiert Euch!“ der drei CEOs der Hirschen Group Bernd Heusinger, Marcel Loko und Martin Blach. Beschrieben werden Wege zu einer Kreativitätswende für Wirtschaft, Gesellschaft und für die nächsten Generationen. Die klare Aufforderung an jeden Einzelnen: Kreativiert Euch!

Die Hirschen Group ist einer der größten inhabergeführten Agenturgruppen Deutschlands mit über 800 Mitarbeitern an neun Standorten. Kreativität und Ideenhaben sind Kernbestandteil der täglichen Herausforderungen. In der Arbeit für Kunden sowie für das eigene Marketing. Dass Bedeutung, Wirkung und die absolute Notwendigkeit von Kreativität aber weit über das Agenturgeschäft hinausgehen, zeigt das Buch deutlich auf. Die zentral diskutierte Frage: Wie muss sich unsere Gesellschaft und jeder Einzelne von uns verändern, um nicht von einem Algorithmus aufs Abstellgleis geschoben zu werden?

Referentin ist Sonja Schaub, Leiterin Unternehmenskommunikation der Hirschen Group. Sie verantwortet den gesamten kommunikativen Auftritt der Agenturgruppe und der insgesamt acht Agenturmarken. In ihrem Vortrag gibt sie Einblicke, was hinter der Total-Creativity-Idee der Hirschen Group steckt, welche Rolle das Buch „Kreativiert Euch!“ in diesem Kontext spielt und wie es für das Eigenmarketing der Agenturgruppe genutzt wird.

Die Referentin:

Bereits während ihres Studiums der Politologie, Soziologie sowie Kunst- und Medienwissenschaften in Dresden und Konstanz arbeitete Sonja Schaub als Pressesprecherin der jofair24 GmbH. Nach Abschluss des Studiums absolvierte sie ein Volontariat bei komm.passion Bönig & Company in Hamburg, bevor sie ins Brand Management von AOL Deutschland wechselte. Seit 2007 betreute sie als Sprecherin die Marken- und Produktkommunikation des Telekommunikationsanbieters Alice/HanseNet.

Im Mai 2011 wechselte Sonja Schaub zur Hirschen Group, wo sie als Pressesprecherin den Auf- und Ausbau der Eigenkommunikation verantwortete. Seit 2016 führt sie als Head of Corporate Communications ein inzwischen fünfköpfiges Team, mit dem sie die Pressekommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für die Hirschen Group sowie der zugehörigen Agentur- und Consultingmarken verantwortet. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der internen Kommunikation für die rund 800 Mitarbeiter in den neun Agenturmarken an 10 Standorten in Deutschland, Wien und London.

Die Hirschen Group betreut rund 250 Kunden und ein jährliches Billingvolumen von rund 400 Millionen Euro. Damit gehört sie zu den 5 größten inhabergeführten Kommunikationsagenturen im deutschsprachigen Raum.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

24.05.2018: Hapag-Lloyd - über die Öffnung, Modernisierung und Digitalisierung einer hanseatischen Traditionsreederei

Hapag-Lloyd – über die Öffnung, Modernisierung und Digitalisierung einer hanseatischen Traditionsreederei

Veranstaltungsort:

Hapag-Lloyd AG
Ballindamm 25
20095 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Nils Haupt
Senior Director Corporate Communications
Hapag-Lloyd AG

Beschreibung:

Hapag-Lloyd ist die größte Reederei in Deutschland – 1847 gegründet und heute mehr denn je ein “Global Player”. Nach der Übernahme der größten südamerikanischen Reederei CSAV (2014) und der Übernahme der arabischen Reederei UASC (2017) hat Hapag-Lloyd seine Wettbewerbsposition deutlich ausgebaut und gehört nun zu den globalen Marktführern in Nord- und Südamerika sowie im Mittleren Osten.

Im Sommer 2014 übernahm der Niederländer Rolf Habben Jansen den Vorstandsvorsitz bei Hapag-Lloyd. Seitdem hat sich die Kommunikationsstrategie des Unternehmens maßgeblich verändert. Habben Jansen setzt auf Öffnung und Modernisierung, auf Transparenz und Dialog, auf Digitalisierung und Transformation. So wurde ein soziales Intranet neu eingeführt, der Internetauftritt von Grund auf renoviert, das Mitarbeitermagazin neu ausgerichtet, verschiedene Dialogveranstaltungen mit Führungskräften und Mitarbeitern eingeführt und seit Ende 2016 ist das Unternehmen auch erfolgreich in Social Media unterwegs.

Die Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung verstehen sich heute nicht mehr nur als Kommunikatoren, sondern als Strategen und Transformatoren, als Netzwerker und Storyteller, als Multikanaluser und Kreative, als Seefahrtsromantiker und Eventmanager.

Über den nicht immer einfachen Transformationsprozess eines Unternehmens und seiner weltweiten Kommunikation wird Nils Haupt berichten.

Referent:
Nils Haupt, Jahrgang 1963, leitet seit Ende 2014 die Unternehmenskommunikation bei Hapag-Lloyd. Nach seinem Studium in Frankfurt am Main begann sein Berufsweg bei der Werbeagentur J. Walter Thompson in Frankfurt. Danach war er viele Jahre als Fernsehredakteur und Fernsehproduzent beim Mitteldeutschen Rundfunk tätig. Seit 2002 ist er in der PR-Branche – zunächst als Presse- und Marketingleiter der Landesbank Sachsen, danach 10 Jahre lang als Presse- und Marketingleiter der Lufthansa Cargo AG. Von 2012 – 2014 war er als Director Communications The Americas für den Lufthansa Konzern in New York und verantwortete die Kommunikation in Nord- und Südamerika. Bei Hapag-Lloyd ist er als Senior Director Corporate Communications für die weltweite interne und externe Kommunikation, für die Unternehmensdokumentation sowie für die Marketingkommunikation zuständig.

 

12.04.2018: Winner from Hamburg - wie man neun PR Report Awards gewinnt

Winner from Hamburg – wie man neun PR Report Awards gewinnt

Veranstaltungsort:

achtung! GmbH
Straßenbahnring 3
20251 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Mirko Kaminski
Geschäftsführer achtung! GmbH

Beschreibung:

Winner from Hamburg – wie man neun PR Report Awards gewinnt und welche Kommunikationstrends für die PR-Branche wichtig werden

Die Agentur achtung! führt das aktuelle deutsche PR-Kreativranking an, ist zudem derzeit eine der 20 kreativsten “Werbeagenturen” Deutschlands, wurde bei den PR REPORT AWARDS zur “Agentur des Jahres” gekürt und hat in den vergangenen 12 Monaten so viele Awards gewonnen wie noch nie – unter anderem auch in Cannes und beim Effie. Ausschlaggebend für den Sieg bei den PR Report Awards sei weiterhin die Kreativität und die Innovationsfreude, mit der achtung! PR und Marketing zukunftsträchtig verbindet, so die Begründung der Jury. Zudem zeige die Agentur mit ihrer geschickten Kommunikation in eigener Sache, dass gute PR auch gut fürs Geschäft ist. Die Hamburger holten den begehrten Titel “Agentur des Jahres” bereits zum zweiten Mal nach 2015. achtung! beschäftigt in Hamburg und München rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mirko Kaminski hat die Agentur 2001 als PR-Agentur gegründet, positioniert achtung! heute aber als kreative Kommunikationsagentur. Zu den Kunden gehören zum Beispiel Airbnb, eBay, Barclaycard, BMW, mobile.de, MINI und SWISS.

Mirko Kaminski wird uns am 12. April hinter die achtung! Kulissen schauen lassen und erklären, nach welchen Prinzipien achtung! arbeitet. Dabei wird er auch auf aktuelle Kommunikationstrends eingehen, die er auf Messen und Festivals wie der CES und der SXSW beobachtet hat.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns achtung zu Fingerfood & Getränken ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

20.02.2018: Edelman Trust Barometer 2018

Edelman Trust Barometer 2018

Veranstaltungsort:

Edelman.ergo GmbH
Medienpark Kampnagel
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Susanne Marell
CEO Edelman.ergo

Beschreibung:

Edelman Trust Barometer 2018: Fake News weiten globale Vertrauenskrise aus – Ringen um Wahrheit führt zu Revival von Journalisten und Experten

Was heute gilt, kann morgen schon anders sein: Lokale Krisen und Konflikte haben unvorhersehbare Folgen auf globaler Ebene, der Populismus schürt Misstrauen gegenüber Demokratien und ihren Repräsentanten, Fake News und Hate Speech verändern den gesellschaftlichen Diskurs. Das Vertrauen innerhalb unserer Gesellschaft wird aktuell auf eine harte Belastungsprobe gestellt.

Die 18. Ausgabe des Edelman Trust Barometers untersucht in 28 Ländern unter 33.000 Befragten, wie es um das Vertrauen in die gesellschaftspolitischen Institutionen Regierungen, Unternehmen, Medien und NGOs steht, wie Glaubwürdigkeit hergestellt und Vertrauenskrisen überwunden werden können – und was daraus für alle folgt, die sich professionell mit Kommunikation befassen.

Referentin ist Susanne Marell, CEO der Kommunikationsagentur Edelman.ergo. Sie verantwortet das Geschäft und die Weiterentwicklung des Unternehmens mit seinen hierzulande rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns Edelman.ergo zu Fingerfood & Getränken ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

31.12.2017: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Beginn: 00.00 Uhr

Beschreibung:

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende. Hinter uns liegt ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit 18 spannenden Events und vielen Highlights – darunter unsere Vortragsabende mit Vertretern namhafter Unternehmen wie facebook, edding oder der Hamburger Sparkasse und unsere on tour-Veranstaltungen, bei denen wir spannende Einblicke hinter die Kulissen von Greenpeace und dem FC St. Pauli erhielten. Auch in diesem Jahr ist unsere Reihe `Social Web-Coffee Club´besonders beliebt. Wir freuen uns sehr, dass so viele von Ihnen morgens auf dem Weg ins Büro die unterschiedlichen Social-Media-Themen bei einem leckeren Frühstück mit uns teilen.

Die Vorträge unserer Referenten, aber auch die Diskussionen und der Austausch mit Ihnen, unseren Mitgliedern und Gästen, haben uns sehr viel Spaß gemacht und zu Neuem inspiriert. Daran möchten wir im kommenden Jahr anknüpfen. Wir arbeiten an einem spannenden Programm 2018 und haben bereits einige Veranstaltungen in petto. Wenn Sie Anregungen oder Wünsche für ein Thema oder einen Referenten haben, kommen Sie gerne jederzeit auf uns zu. Wir freuen uns über Ihre Ideen und gemeinsam mit Ihnen zu planen.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir frohe und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns 2018!

09.11.2017: Die Macht von TV am Beispiel "Die Höhle der Löwen" - Gründer Alexander Djordjevic war mit seinem Start-up Foodist dabei

Die Macht von TV am Beispiel “Die Höhle der Löwen” – Gründer Alexander Djordjevic war mit seinem Start-up Foodist dabei

Veranstaltungsort:

Foodist GmbH
Kehrwieder 9
20457 Hamburg
Deutschland

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Alexander Djordjevic
geschäftsführender Gesellschafter der
Foodist GmbH in Hamburg

Beschreibung:

Mit über drei Mio. Zuschauern zählt die VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ zurzeit zu den erfolgreichsten und gleichzeitig in der Investorenszene zu den umstrittensten TV-Formaten im deutschen Fernsehen. Mittlerweile in der vierten Staffel ausgestrahlt, haben sich neben den Juroren auch der Professionalitätsgrad und die Monetarisierungsmöglichkeiten für Start-ups deutlich weiterentwickelt.

Alexander Djordjevic nahm mit den Mitgründern seines Start-ups Foodist an der ersten Staffel der Show teil. Das Angebot der Juroren lehnte er damals ab. Die Reaktionen der Zuschauer übertrafen alle Erwartungen. 395.000 Euro Umsatz in 48 Stunden und etliche Medienanfragen folgten direkt nach der Ausstrahlung.

Was die Start-up Gründer damals richtig gemacht haben, welche Stolpersteine es auf dem Weg zum heutigen Foodist gab, und welche PR-Aktivitäten auf dem Weg zum Erfolg geholfen haben, darum wird es an diesem Abend gehen. Auch wird Alexander Djordjevic aufzeigen, welche Risiken und Chancen sich für Start-ups heute bieten, und welche Hindernisse das Show-Konzept meistern muss, um seiner Meinung nach zukünftig erfolgreich zu bleiben.

All das in gemütlicher Foodist-Atmosphäre an der Kehrwiederspitze – begleitet von einem leckeren Tasting internationaler Foodist-Produkte.

Und für alle, die es noch nicht wissen:
Ein Foodist ist jemand, der durch und durch ein echter Genießer ist. Der das Leben, gutes Essen und Trinken liebt. Ein Foodist ist immer offen für Neues, probiert aus und lässt sich gerne inspirieren.

Referent:
Alexander Djordjevic (Jahrgang ´87) ist geschäftsführender Gesellschafter der Foodist GmbH in Hamburg. Erste Erfahrungen im traditionellen Lebensmittelhandel sammelte er während seiner Ausbildung zum Marketing- und Kommunikationskaufmann beim führenden Kaffee- und Confiserie-Händler arko. Seine erste Ausbildung schloss er mit zweifacher Auszeichnung ab (Junge Wölfe Preis, IHK Auszeichnung für herausragende Leistungen). Anschließend absolvierte Djordjevic ein duales Bachelorstudium in Mediamanagement an der Hamburg School of Business Administration sowie in Glasgow an der University of the West of Scotland – mit dem Schwerpunkt: Internet Business Models.

Im Oktober 2012, direkt nach dem Studium, gründete Djordjevic das Unternehmen Foodist (www.foodist.de) mit, das er nach drei erfolgreichen Crowdinvesting-Runden, dem ProSiebenSat1. Accelerator Programm und der Teilnahme in der TV-Show “Die Höhle der Löwen” im August 2016 an das Medienunternehmen STRÖER verkaufte.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken mit der Branche.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

28.09.2017: Local Brand Experience - wie IKEA über regionale Kampagnen die Markenbeziehung stärkt

Local Brand Experience – wie IKEA über regionale Kampagnen die Markenbeziehung stärkt

Veranstaltungsort:

GRABARZ & PARTNER
Schaartor 1
20459 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Tobias Clairmont
Geschaeftsführer und Partner
GRABARZ & PARTNER Hamburg

Beschreibung:

IKEA ist eine DER Lovebrands in Deutschland! Wer würde das nicht sofort unterschreiben?

Doch in Zeiten der Globalisierung boomt der Gegentrend der Regionalisierung. Somit sieht sich jede globale Marke damit konfrontiert, Glaubwürdigkeit und Nähe bei den Menschen zu verlieren. Das gilt auch für IKEA, das selbst in seinem wichtigsten Markt Deutschland als Weltkonzern zunehmend auf den Prüfstand gestellt wird. Dies ist umso bedeutender, da gerade für IKEA die Nähe zu den Menschen eine zentrale Rolle spielt, denn die Marke will seit jeher „den Alltag der vielen Menschen verbessern“.

Als erste globale Handelsmarke dreht IKEA den Spieß um: Nicht die nationale Markenkommunikation soll auch auf die lokalen Häuser und Marketingaktivitäten abstrahlen, sondern die lokale Markenkommunikation soll auf die nationale Marke wirken! Mit dieser Zielsetzung werden regionale Kampagnen mit hoher lokaler Relevanz entwickelt, die lokale Insights aus den regional-spezifischen Verhaltensweisen, kulturellen Besonderheiten und Auffälligkeiten in der Zielgruppen-Struktur, aber auch in der Beziehung zur Marke IKEA, aufgreifen. Im Rahmen jeder Kampagne schafft IKEA anfassbare Markenerlebnisse, die die Menschen zum Mitmachen anregen. Die Einbindung und Kooperation mit lokalen Medien und Institutionen sorgt für Glaubwürdigkeit Und der wichtigste IKEA Erlebnis-Touchpoint, das Einrichtungshaus, steht als Dreh- und Angelpunkt im Fokus.

Referent:
Tobias Clairmont ist Geschäftsführer und Partner bei Grabarz & Partner in Hamburg. Clairmont, Jahrgang 1970, hat über 26 Jahre Agenturerfahrung auf dem Buckel. Nach Stationen bei Wilkens Ayer, Jung von Matt, Glockauer & Partner und FCB gründete er unter dem Dach des DDB Networks die Dialogagentur Freihafen, die erfolgreichste Neugründung der Branche in 2001. 2005 wurde aus Freihafen die Agentur Tribal DDB, die sich schnell zur führenden Adresse für integrierte und digitale Markenkommunikation entwickelte. Clairmont verantwortete insbesondere die, u.a. mit dem Marken-Award und EFFIE in Gold, vielfach ausgezeichnete Markenstrategie und Kommunikation für die Deutsche Telekom. 2011 führte ihn sein Weg als Geschäftsführer und Partner zu Grabarz & Partner wo er heute unter anderem den Gründungskunden IKEA verantwortet.

Tobias Clairmont ist verheiratet und Vater von drei Söhnen. Neben seiner Familie und seinen Mitarbeitern liegt Clairmont seit vielen Jahren besonders die Nachwuchsförderung am Herzen, sei es als Ausbilder oder als Prüfer der Hamburger Handelskammer.

Grabarz & Partner ist eine unabhängige und inhabergeführte Werbeagentur, die zu den kreativsten Agenturen Deutschlands und der Welt zählt. 270 Mitarbeitern betreuen nationale und internationale Etats u.a. von Volkswagen, Porsche, IKEA, Burger King, DEVK und Melitta. 2017 ist Grabarz & Partner die meistprämierte deutsche inhabergeführte Agentur beim „Cannes Lions International Festival of Creativity“ und die britische Zeitschrift Campaign zeichnet sie als eine der „The World’s Leading Independent Agencies“ aus.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns GRABARZ & PARTNER zu Fingerfood & Getränken ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

01.06.2017: Einführung der neuen Haspa Markenkommunikation – Meine Bank heißt Annette

Einführung der neuen Haspa Markenkommunikation – Meine Bank heißt Annette

Veranstaltungsort:

Hamburger Sparkasse
Haspa Hanse Center
Wikingerweg 1
20537 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Stefanie von Carlsburg
Leiterin Unternehmenskommunikation
Hamburger Sparkasse AG

Beschreibung:

In Zeiten der Digitalisierung sind auch Banken und Sparkassen auf der Suche nach einer differenzierenden Identität. Gerade vor dem Hintergrund der andauernden Nullzinsphase keine leichte Aufgabe…

Seit fast 190 Jahren ist die Haspa in der Metropolregion fest verankert. Jeder zweite Hamburger besitzt ein Haspa-Konto. Während viele Finanzinstitute sich aus der Fläche zurückziehen, eröffnet die Haspa in diesen Tagen die ersten Pilotfilialen einer neuen Generation, in denen sie – auch über Finanzthemen hinaus – Rat- und Gastgeber für die Menschen im Stadtteil sein möchte. Doch wie wichtig sind in diesen Zeiten noch persönliche Nähe und echte Ansprechpartner, die sich vor Ort auskennen?

Die Antwort der Haspa darauf: „Meine Bank heißt Annette“.

Wie begleitet man eine neue Markenpositionierung? Wie kommuniziert man eine Haltung, also, das, wofür man steht? Und wie gelingt es, dabei glaubwürdig zu sein?

Diese Fragen diskutiert Stefanie von Carlsburg, verantwortlich für die Unternehmenskommunikation der Haspa, mit uns. Sie gibt Einblicke in die Entstehung der neuen Markenpositionierung der Sparkassenfinanzgruppe und in ihre aktuelle Weiterentwicklung. Und sie erzählt, wie die Haspa diese neue Haltung in der Öffentlichkeit begleitet hat, und wie die Mitarbeiter in diesem Prozess mitgenommen werden.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns die Haspa zu Fingerfood & Getränken ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

27.04.2017: Vom Permanentmarker zum Nagellack: Brand Stretching bei edding

Vom Permanentmarker zum Nagellack: Brand Stretching bei edding

Veranstaltungsort:

Hotel Scandic Hamburg Emporio
7. Stock
Dammtorwall 19
20355 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Per Ledermann
CEO der edding AG

Beschreibung:

Jeder hat sie, im Büro und zu Hause – die Permanentmarker von edding: Das gleichnamige Unternehmen ist unangefochtener Marktführer in Europa im Bereich “Markieren”, in Deutschland liegen die Marktanteile in den Kernkategorien gar bei
80 Prozent. Drei Jahre hintereinander wurden zuletzt Rekordumsätze eingefahren. Klingt nach einer bequemen Situation.

Bei edding hat man sich dennoch das Motto Jack Welchs zu eigen gemacht “Change before you have to” und begonnen, neue Nischen ins Visier zu nehmen. Denn bei edding traut man dem Frieden nicht. Um diese neuen Nischen zu finden, wurde die Marke gedehnt – eine Operation am offenen Herzen angesichts der Bedeutung der Marke als wichtigstes Asset des Unternehmens.

Wie edding sich der Markendehnung nähert und diese durch Öffentlichkeitsarbeit begleitet, zeigt Per Ledermann, CEO der edding AG, unter anderem am Beispiel der Einführung des edding L.A.Q.U.E.®. Per Ledermann übernahm die Führung der edding AG im Jahr 2005, damals knapp 30 Jahre alt. Gegründet hatte das mittelständische Unternehmen 1960 sein Vater Volker Detlef Ledermann gemeinsam mit Carl-Wilhelm Edding.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns das Scandic Emporio zu Snacks & Getränken ein und es gibt sicherlich Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19.15 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt

Parkplätze stehen in der Tiefgarage Dammtorwall des Scandic Emporio kostenpflichtig zur Verfügung!

Kosten:
Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

06.04.2017: Unternehmenskultur bei Facebook

Unternehmenskultur bei Facebook

Veranstaltungsort:

Facebook Germany
Caffamacherreihe 7, 12. Stock
20355 Hamburg

Beginn: 19.00 Uhr

Referenten:

Tina Kulow
Director Corporate Communications
Northern-Central-Eastern Europe, Benelux + DACH-PR-Team

Beschreibung:

Unternehmenskultur bei Faceboook – Einblicke in die Kommunikation bei Facebook und Instagram

13 Jahre ist es nun schon her, dass Facebook gegründet wurde. Mittlerweile nutzen monatlich 1,86 Milliarden Menschen Facebook weltweit und in Deutschland sind mehr als 29 Millionen Menschen auf Facebook aktiv. Die Mission ist es, Menschen die Möglichkeit zu geben, Inhalte zu teilen und die Welt offener und verbundener zu machen. Menschen verwenden Facebook, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, Interessantes und Neues aus der ganzen Welt zu entdecken, interessanten Gruppen beizutreten und um Inhalte zu teilen und sich auszudrücken.

Was steckt hinter der blauen App? Was für eine Unternehmenskultur herrscht bei Facebook? Wie sieht es mit der Family of Apps aus? Wer steckt hinter dem Kommunikations-Team bei Facebook und wie sieht die Kommunikationsarbeit bei Facebook und Instagram aus?

Einblicke und Antworten auf diese Frage werden Tina Kulow und ihr DACH-PR-Team geben. Tina ist seit 2011 bei Facebook und mittlerweile Director Corporate Communications für Northern-Central-Eastern Europe sowie Benelux.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns Facebook zu Fingerfood & Getränken ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Veranstaltung startet um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt
behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei.

23.02.2017: Weil jeder Tote einer zu viel ist! Wie die richtige Content-Strategie dabei hilft, Verkehrsunfälle zu vermeiden.

Weil jeder Tote einer zu viel ist! Wie die richtige Content-Strategie dabei hilft, Verkehrsunfälle zu vermeiden.

Veranstaltungsort:

Scholz & Friends Hamburg GmbH
– Chez Friends –
Am Sandtorkai 76
20457 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Lars Cords
Partner und Chief Content Officer bei Scholz & Friends
und Senior Beraterin Monika Sternol

Beschreibung:

Warum bekennen sich Fußballnationalspieler Mario Gomez und Julian Draxler dazu, dass starke Männer nicht rasen und das Leben zu schön ist, um es leichtfertig aufs Spiel zu setzen? Oder warum gibt sich Moderator Ralf Caspers im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums auf YouTube die Kante? Und was haben die Grischis mit dem begleiteten Fahren ab 17 Jahren zu tun?

Seitdem das BMVI, der DVR und Scholz & Friends die Verkehrssicherheitskampagne “Runter vom Gas” im Jahr 2008 entwickelt haben, ist viel passiert: Ein Großteil der Zielgruppen informiert und engagiert sich inzwischen zum Thema Verkehrssicherheit über digitale Kanäle. Damit haben sich auch die Anforderungen an eine wirkungsvolle
Kommunikation des Themas verändert: Wie muss also die heutige Content-Strategie für “Runter vom Gas!” aussehen, um die Deutschen für Verkehrssicherheit zu begeistern? Wie müssen PR-Aktionen und Event-Ideen konzipiert sein, um gezielt Zielgruppen wie junge Erwachsene und Fahranfänger zu aktivieren? Und wie macht man die neuen Autobahnplakate – das Herzstück der Kampagne – auch fernab der Autobahn sichtbar?

Dieser anspruchsvollen Aufgabe stellt sich Scholz & Friends seit dem Rückgewinn der Kampagne im letzten Jahr. Den Mitgliedern und Gästen des PR Club Hamburg gewährt die Agentur einen Blick hinter die Kulissen und zeigt anhand von spannenden Beispielen, welche neuen Wege eingeschlagen wurden, um mehr Gas für “Runter vom Gas!” auf die Straße zu bringen.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns Scholz & Friends zu Fingerfood & Getränken ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch mit der Branche.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr). Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bitte bei der Anmeldung bezahlt wird.

02.02.2017: Total Creativity – wenn "nur" gute Kommunikation nicht mehr reicht!

Total Creativity – wenn “nur” gute Kommunikation nicht mehr reicht!

Veranstaltungsort:

Hirschen Group GmbH
An der Alster 85
20099 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Marcel Loko
Gründer und Geschäftsführer der Hirschen Group

Beschreibung:

Total Creativity  – wenn “nur” gute Kommunikation nicht mehr reicht! Vortrag mit Beispielen aus aktuellen Kampagnen wie Media Markt, Gesamtverband der Versicherer (GDV) sowie dem Coup der DKB zur Übertragung der Handball-WM.

Wie können wir in Zeiten gesellschaftlichen Wandels, digitaler Transformation und globalisierter Märkte erfolgreich für unsere Kunden kommunizieren? Wie können wir den wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Kunden mit kommunikativen Lösungen begegnen? Der Werkzeugkasten der Kommunikation ist vielschichtig und dicht gefüllt mit Buzzwords – aber was davon ist wirkungsvoll?

Marcel Loko, Gründer und Partner der Hirschen Group behauptet: “Es reicht nicht mehr, einfach nur gute Kommunikation zu machen.“ Anhand von Beispielen stellt er die Idee von „Total Creativity“ vor, die nicht nur über Kanäle, sondern weit über die Grenzen der Disziplinen greift und Kreativität als Prinzip versteht, das von der Finanzbuchhaltern über die Kreativen und Strategen bis hin zu den Redakteuren, Producern und Public Affairs Spezialisten alle umfasst: ein ganzheitliches Verständnis für die wirtschaftlichen Herausforderungen von Unternehmen und eine ebenso ganzheitliche kommunikative Antwort. Für seinen Vortrag bedient er sich an Arbeiten aus dem eigenen Agenturverbund, wie die Neupositionierung der Marke Media Markt oder die Kampagne „7 Jahre länger“ für den Gesamtverband der Versicherer (GDV) ebenso wie dem Coup der DKB zur Übertragung der Handball-WM.

Referent ist Marcel Loko. Er ist gemeinsam mit Bernd Heusinger Gründer von Zum goldenen Hirschen sowie der Hirschen Group. Gemeinsam mit Martin Blach (CEO) führen sie die inzwischen fünftgrößten Agenturgruppe Deutschlands. Die Faszination der permanenten Veränderung sowie neuen Herausforderungen der Kommunikationsbranche hält ihn seit nunmehr 20 Jahren in seinem Job.

Im Anschluss an den Vortrag lädt die Hirschen Group zu einem Get-Together bei Fingerfood & Drinks ein.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburgs werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

19.05.2016: Vortragsveranstaltung | Unternehmenskommunikation der Otto Group in Zeiten lustvollen Kontrollverlusts

Vortragsveranstaltung | Unternehmenskommunikation der Otto Group in Zeiten lustvollen Kontrollverlusts

Veranstaltungsort:

Wir treffen uns auf der Eventfläche unseres Kooperationspartners
Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences
Gertrudenstraße 3
20095 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Thomas Voigt
Direktor Wirtschaftspolitik und Unternehmenskommunikation Otto Group

Beschreibung:

„Vom Ich zum Wir, vom What zum Why: Unternehmenskommunikation der Otto Group in Zeiten lustvollen Kontrollverlusts“

Die Unternehmenskommunikation ist in einem umfassenden Wandlungsprozess begriffen. Der Verlust institutioneller Selbstgewissheit, die digitale Transformation und eine neue soziale Grammatik verändern Ziele, Strukturen und Rollen in der Corporate Communication. Über diese disruptiven Veränderungen und was dies für die Unternehmenskommunikation der Otto Group, einem der größten Onlinehändler der Welt, bedeutet, referiert Thomas Voigt, Direktor Wirtschaftspolitik und Unternehmenskommunikation.

Der Referent:
Thomas Voigt ist ein ausgewiesener Kommunikations-, Marketing- und Handelsexperte. Der 56-jährige hat die Branche lange Jahre als Journalist begleitet. Er war Chefredakteur der Fachtitel W&V – Werben & Verkaufen und HORIZONT. In den Jahren 1997 bis 2004 betreute er als Chefredakteur das Unternehmermagazin Impulse und später in Personalunion das junge Wirtschaftsmagazin BIZZ. Seit 2004 verantwortet er bei dem international agierenden Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group die Wirtschaftspolitik und die Unternehmenskommunikation. Thomas Voigt hat mit seinem Team in den letzten Jahren zahllose Branchenehrungen für die interne wie externe Kommunikationsarbeit erhalten; persönlich ist er 2009 zum „PR-Professional des Jahres“ gekürt worden. Für einen frühen Beitrag über die Veränderungen in der Kommunikation ist er 2011 mit dem SignsAward für „Innovation in der Kommunikation“ ausgezeichnet worden. Thomas Voigt ist darüber in vielen ehrenamtlichen Funktionen tätig, u.a. im Arbeitskreis Kommunikation des DIHK, in diversen Beiräten von PR-Ausbildungs-institutionen, im Gutachterausschuss der Welthungerhilfe und bis vor kurzem in der Sozialkammer der Evangelischen Kirche Deutschlands.

Kosten:
Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung!

28.04.2016: PR Club Hamburg "ADAC: Vom Pannenverein zu neuer Stärke?"

PR Club Hamburg “ADAC: Vom Pannenverein zu neuer Stärke?”

Veranstaltungsort:

ADAC Hansa e.V.
Amsinckstraße 41
Konferenzraum 5. Stock
20097 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Christian Hieff
Pressesprecher ADAC Hansa e.V.

Beschreibung:

PR Club Hamburg “ADAC: Vom Pannenverein zu neuer Stärke? Die Rolle der Öffentlichkeitsarbeit in der Krise und im Reformprozess.“

Der ADAC hat in der Öffentlichkeit viele Gesichter: Retter in der Not, Verbraucherschützer, Kämpfer für die Verkehrssicherheit aber auch Autofahrerlobby, die lautstark für die Interessen ihrer Mitglieder eintritt. Ähnlich groß wie die Liebe zu ihrem Auto, war über viele Jahrzehnte auch die Zuneigung der Deutschen zu Ihrem Automobilclub. Keine andere Organisation genoss annähernd eine so hohe Glaubwürdigkeit wie der ADAC. Auch für Journalisten und PR-Experten war der Club ein gern gesehener Ansprechpartner: Die Presseabteilung wurde regelmäßig für ihre Öffentlichkeitsarbeit ausgezeichnet.

Doch die Vorfälle im Jahr 2014 haben dieses Image völlig zerstört. Der Ansehens- und Glaubwürdigkeitsverlust wuchs sich zu einer existenziellen Krise aus. Statt Anerkennung und Preise erntete die PR-Abteilung aufgrund ihrer schlechten Krisenkommunikation viel Kritik. Das Netzwerk Recherche zeichnete den ADAC mit dem Negativ-Preis „Verschlossene Auster“ aus.

Der Vortrag wird sich der Frage widmen, wie der ADAC den Weg aus der Krise gefunden hat und welchen Stellenwert dabei die PR- und Öffentlichkeitsarbeit einnahm.

Im Anschluss an den Vortrag lädt uns der ADAC zu einem Freigetränk in die Sky Bar des benachbarten Ramada Hotels in den 11. Stock ein und gibt uns Gelegenheit zu Networking und Austausch.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung bezahlt werden muss.

17.03.2016: Vortragsveranstaltung | #Recherche 16 - Das brauchen Journalisten

Vortragsveranstaltung | #Recherche 16 – Das brauchen Journalisten

Veranstaltungsort:

news aktuell GmbH
– Konferenzraum –
Mittelweg 145, 20148 Hamburg

Beginn: 19.30 Uhr

Referenten:

Marcus Heumann
Leiter des Geschäftsbereichs ots bei news aktuell

Beschreibung:

Wie arbeiten Journalisten heute und was wünschen sie sich von Agenturen und Pressestellen in Unternehmen? Welche Recherche-Tools werden am meisten genutzt, welche Netzwerke im Social Web sind relevant und wann ist der beste Zeitpunkt zum Verbreiten von PR-Content? Die dpa-Tochter news aktuell befragt alle zwei Jahre Journalisten und Redaktionen rund um ihr Arbeits- und Rechercheverhalten. An der aktuellen Umfrage “#Recherche 16 – Das brauchen Journalisten” haben über 1.200 Journalisten aller Mediengattungen teilgenommen. Sie wurden beispielsweise auch zum Einfluss mobiler Verfügbarkeit auf die Recherche, dem veränderten Bedarf an Bildern und Videos oder der Relevanz und Wichtigkeit von Social Media Kanälen befragt.

Aus den Antworten hat news aktuell spannende Medieninsights gefiltert, die wir nun mit den Mitgliedern und Gästen des PR Club Hamburg teilen möchten. Auf Twitter war #recherche16 kurz nach der Veröffentlichung der Kern-Ergebnisse zeitweise bereits der trending hashtag #5 in Deutschland. Ein Indiz für die Relevanz des Themas!

Der Referent:
Referent ist der Leiter des Geschäftsbereichs ots bei news aktuell, Marcus Heumann. Er ist seit 1999 bei news aktuell und hat die Entwicklung der letzten Jahre – vor allem im Bereich Social Media – intensiv verfolgt.

Kosten:
Die Teilnahme ist für Mitglieder des PR Club Hamburg e.V. kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Gastbeitrag in Höhe von 39,00 Euro erhoben, der bei der Anmeldung zu zahlen ist.

Die Veranstaltung startet um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!