Social Web–Coffee Club

Unsere Reihe Social Web Coffee Club steht ganz unter dem Motto „PR und Social Media“. Es erwartet Sie jeweils ein Impulsvortrag mit anschließender Diskussion, Networking und ein gemeinsames Frühstück.

21.11.2019 Die Hamburg Messe und Congress im Spannungsfeld von Wirtschaft, Politik und öffentlicher Wahrnehmung
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referent:

Karsten Broockmann
Unternehmenssprecher und Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Hamburg Messe und Congress

Beschreibung:

Im Herzen der Metropole führt die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) Menschen zusammen, bietet Raum für Dialoge, wissenschaftlichen Diskurs, politischen Austausch, die Präsentation neuer Entwicklungen und Produkte und ungewöhnliche Formate. Nicht zu vergessen: die großen Galas. Als Orte internationaler Begegnungen sind die Hamburg Messe und das CCH – Congress Center Hamburg Anziehungspunkt, Aushängeschild und Wirtschaftsmotor der Stadt

Kritiker sehen Messen und Kongresse dagegen vor allem als Anachronismen. Im Zeitalter der Digitalisierung, so die Annahme, würden diese schon bald vom Markt verschwinden. Ausstellungen und Konferenzen würden künftig ausschließlich digital im weltweiten Netz stattfinden. Herkömmliche Messen und Kongresse könnten sich dann einreihen in eine Schlange fast vergessener Produkte und den gleichen Weg nehmen wie Fernschreiber, Rollfilm und frei zugängliche Kaugummiautomaten. Und auf dem zentral gelegenen Messegelände könnten dann beispielsweise günstige Wohnungen gebaut werden.

Dass die Aktivitäten der HMC unter anderem 4.124 Arbeitsplätze in Hamburg sichern und den Hotels Jahr für Jahr 658.000 zusätzliche Übernachtungen bescheren, wird dabei gern übersehen. Als öffentliches Unternehmen an einem zentralen Ort der Stadt ist die HMC häufig Spielball und Projektionsfläche widerstreitender Interessen.

Vor diesem Hintergrund gewährt Unternehmenssprecher Karsten Broockmann einen Blick hinter die Kulissen.

Referent:

Karsten Broockmann, geboren 1962 in Hamburg, hat nach Abitur, Bäckerausbildung und einigen Semestern an der Universität Hamburg 1991 als Redakteur beim Wilhelmsburger Wochenblatt begonnen. Vier Jahre später wechselte er als Reporter zum Hamburger Abendblatt, schrieb außerdem für Die Welt, die Welt am Sonntag und andere Publikationen. Seit 2006 ist er als Unternehmenssprecher und Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei der Hamburg Messe und Congress GmbH tätig.

In dieser Funktion verantwortet er in einem von zahlreichen Interessengruppen geprägten Umfeld die interne und externe Unternehmenskommunikation jenseits der Veranstaltungs-PR. Zentrale Aufgaben sind unter anderem die CEO-Positionierung, die redaktionelle Gestaltung der Unternehmenspublikationen, die Kooperation mit behördlichen und anderen Pressestellen sowie die Krisenkommunikation.

Karsten Broockmann ist Mitglied im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten, im Hamburger Presseclub und im Ausschuss Kommunikation der Handelskammer Hamburg. Außerdem ist er Sprecher des Landesverbandes Nord (Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern) im BdKom (ehemals Bundesverband deutscher Pressesprecher).

12.11.2019 „Professionelle politische Kommunikation in Zeiten von Rezo und Greta?“
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referent:

Martin Fuchs
Politikberater, Blogger und Speaker

Beschreibung:

Sie alle und auch die restlichen 82 Millionen Deutschen sind Influencer*innen. Jedenfalls theoretisch. Noch nie war es so einfach, seine Meinung, seine Positionen und Themen auf die öffentliche Agenda zu setzen und in die Breite zu tragen, wie in Zeiten von Twitter, Twitch und Instagram-Stories. Zu den etablierten Gatekeepern aus Medien, Gesellschaft und Politik sind im Zuge der digitalen Kommunikation eine ganze Reihe neuer meinungsstarker, dynamischer Akteure hinzugekommen. Ein Traum für die Demokratie! Oder doch eher nicht?

Wenn man sich die Reaktionen der Parteien und des politischen Spitzenpersonals auf Rezo, Fridays for Future oder auch die EU-Urheberrechtsreform bei Artikel 13/17 anschaut, kommt der Verdacht auf, dass „die Politik“ noch nicht verstanden hat, wie man auf diese neuen Akteure reagiert. Oder sie sogar erfolgreich für die eigene Kommunikation nutzt. Hinzu kommen Phänomene wie Filterblasen, Fake News, Desinformation, Hass im Netz und der Aufstieg von Populisten mit Hilfe digitaler Technologien – weltweit.

Jede Organisation – auch Unternehmen – steht vor der Herausforderung, den digitalen Raum zu erobern, dort möglichst souverän auf Kritik zu reagieren und diese fruchtbar für die eigene Strategie zu machen. Doch wie macht man dies bei starren Strukturen, mit Jahrzehnten eingeübten Reaktionsmustern, denkfaulen analogen Führungspersönlichkeiten und der hemmender Angst vor dem nächsten „Shitstorm“?

Darauf wird Martin Fuchs anschauliche Antworten geben. Seit zehn Jahren beobachtet er täglich, wie Politik im Netz kommuniziert, sich digital organisiert und wie sich dadurch das politische Handeln und Diskurse verändern. Ausgehend von den bekannten Fällen, in denen politische Kommunikation gescheitert ist, zeigt er auf, wie Parteien, Politiker*innen und Regierungen stattdessen agieren sollten. Und daraus können wiederum Unternehmen lernen. Denn vieles, was politische Institutionen gerade schmerzlich erfahren müssen, wird auch bald Realität in anderen gesellschaftlichen Bereichen sein.

Referent:

Martin Fuchs berät Regierungen, Parlamente, Parteien und Verwaltungen in digitaler Kommunikation. Zuvor war er Politik- und Strategieberater in Brüssel und Berlin. Er ist Dozent für digitale Kommunikation und Politik an verschiedenen Hochschulen. Zudem ist er Gründer der Social-Media-Analyse-Plattform Pluragraph.de und bloggt über Digitalisierung in der Politik unter www.hamburger-wahlbeobachter.de. Fuchs ist Kolumnist des Fachmagazins “politik & kommunikation” und wird als Experte zum Thema Social Media und Politik oft in den Medien zitiert (http://bit.ly/MartinFuchsMedien).
Weitere Informationen unter: http://martin-fuchs.org/

27.08.2019 PR & Shitstorms – Einblicke in die PR-Arbeit mit Social Influencern bei Divimove, Europas größtem Influencer-Netzwerk
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Stephan Schilling
Head of PR and Communications
Divimove

Beschreibung:

Content-Marketing und Influencer-Relations sind en vogue. Dass die Zusammenarbeit mit Social Influencern aber manchmal auch Fluch und Segen zugleich sein kann, wissen erfahrende Kommunikatoren längst! Noch immer „verbrennen“ sich Influencer im Umgang mit Journalisten oder PR-Schaffende im Umgang mit Influencern. Doch wie schaut eigentlich die andere Seite aus? Wie verstehen Influencer die Öffentlichkeitsarbeit und welche Missverständnisse kommen auf, wenn Influencer auf PR-Schaffende und Journalisten treffen? Und was bedeutet eigentlich ein durch Influencer verursachter Shitstorm in Zahlen?

Divimove führt Europas größtes Influencer-Netzwerk mit 1.400 Partnern in 9 Ländern, die eine monatliche Gesamtreichweite von 3 Milliarden Views generieren und über 400 Millionen Follower jeden Monat erreichen. Wenig überraschend, dass Divimove entsprechend oft auch Vermittler zwischen Journalisten und Influencern oder PR-Schaffenden und Influencern ist. Kommunikationschef Stephan Schilling plaudert am 27. August aus dem Nähkästchen über die kuriosesten Anfragen aus der PR, neue Jobfelder für PR-Schaffende, die größten Missverständnisse zwischen Influencern und Pressearbeit, Shitstorm-Cases mit Influencern und, wie erfolgreiche Pressearbeit mit Social Influencern funktionieren kann.

Referent:
Stephan Schilling ist waschechter Berliner, Online-Video-Fan und verantwortet als Head of PR & Communications die internationale PR und Unternehmenskommunikation der RTL-Tochter Divimove. Divimove ist Online-Video-Stratege, -Produzent und -Berater für Marken, Sender und Plattformen auf allen relevanten Plattformen wie YouTube, Instagram, Facebook und versteht sich als Medienunternehmen einer neuen Generation.

In seiner Position als Head of PR & Communications leitet er die strategische Unternehmenskommunikation und verfügt über jahrelange europaweite Erfahrung im Umgang mit Social Influencern in der Öffentlichkeitsarbeit. Als Dozent an der RTL Journalistenschule Köln und Speaker bei Konferenzen spricht und diskutiert er leidenschaftlich gern zu aktuellen Kommunikationsthemen und Entwicklungen im Influencer- und Social-Video-Bereich. Auf Twitter kann man ihm unauffällig folgen unter @S_chill_ing.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 27. August 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

20.06.2019 "Always on anstelle von One-Off Kommunikation - Wie die Techniker Krankenkasse das ganze Jahr über in den Köpfen ihrer Kundengruppe bleibt."
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Valerie Krämer
Head of Brand & Agency Partnerships
Opinary

Sebastian Schnabel
Content Strategie im Content Marketing
Techniker Krankenkasse

Beschreibung:

Die althergebrachte Trennung von Marketing und PR ist nicht mehr zeitgemäß. Die Digitalisierung erfordert ein enges Zusammenrücken beider Bereiche, das die jeweiligen Stärken optimal nutzt und miteinander verknüpft. Nur so kann eine Marke authentisch aufgebaut und unmittelbar eine sinnvolle Online- und Social Media-Strategie gefahren werden.

Während es im Marketing vorwiegend um den Absatz und oft kurzfristige Kampagnen geht, ist das Ziel der Öffentlichkeitsarbeit eher langfristiger und weniger absatzorientiert – der Aufbau eines positiven Images und Bekanntheit sind gefragt. Hier bedienen sich PR-Teams eines Instruments, das aus dem Marketing nicht mehr wegzudenken ist: Storytelling und Themenplanung. Zudem sollte in der Kommunikation mit externen Zielgruppen ein Denken in Silos generell vermieden werden. Nur eine einheitliche Ansprache und Ausrichtung der Kommunikationsmaßnahmen kann authentisch sein und langfristig Erfolg haben.

Die Techniker Krankenkasse hat diese Herausforderung aktiv angenommen. Sebastian Schnabel von der Techniker Krankenkasse wird gemeinsam mit Valerie Krämer von Opinary vorstellen, was die aktuellen Kommunikationsziele der Techniker Krankenkasse sind, wie sie sich aufgestellt haben und wie gemeinsames Themensetting sowie eine einheitliche Redaktionsplanung die gemeinsame Basis für die Zielerreichung sind. Auch die konkreten Maßnahmen werden beleuchtet, mit denen es die Techniker Krankenkasse schafft, das ganze Jahr über in den Köpfen ihrer Kundengruppen zu bleiben. Ein wichtiger Partner dabei ist u.a. das Berliner Tech-Start-up Opinary.

Referenten:
Sebastian Schnabel ist Content Stratege im Content Marketing der Techniker Krankenkasse, Redakteur und Sportwissenschaftler. Als Gesundheitsjournalist war er überwiegend für Fachmedien der Gesundheitsbranche tätig. Seit 2012 arbeitet Schnabel bei der Techniker Krankenkasse im Online Marketing, erst im Social Media-Team, mittlerweile im Content Marketing. Dort ist er für die strategische Themenplanung zuständig.
Valerie Krämer ist Head of Brand & Agency Partnerships bei Opinary und verantwortet den Auf- und Ausbau der Unternehmens- und Agenturbeziehungen in der DACH-Region. Die studierte Medien-Managerin begann ihre berufliche Laufbahn bei der dpa-Tochter news aktuell, danach arbeitete sie bei Twitter Deutschland. Bevor Krämer zu Opinary wechselte, unterstützte sie den Aufbau der Native Advertising-Abteilung von BILD Digital.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 20. Juni 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

12.06.2019 "Digital China - 6 Tage in der Zukunft." Was passiert da gerade in China und wie wichtig ist das für mich?
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Björn Ognibeni
Unternehmensberater

Beschreibung:

Wer früher einen Blick in die Zukunft werfen wollte, fuhr ins Silicon Valley. Heute fährt man dafür besser in die entgegengesetzte Richtung – nach China! Denn dort sind bereits viele Dinge alltäglich, die für uns noch nach Zukunftsmusik klingen: pünktliche Züge, die so schnell sind, dass Flugreisen unsinnig werden, durch Elektromobilität leise gewordene Straßen, führende AI-Start-ups oder eCommerce-Firmen, die Bestellungen noch in der selben Stunde ausliefern.

Der Vortrag “Digital China – 6 Tage in der Zukunft“ soll helfen, zu verstehen, was dort gerade passiert und wieso dies für uns relevant ist. Ausgangspunkt ist der von Accenture im November 2018 organisierte Inside China Summit, durch den der Referent die Gelegenheit hatte, verschiedene Events und Unternehmen in China zu besuchen.

Björn Ognibeni startet seinen Vortrag mit persönlichen Reiseeindrücken und der Frage, wie sich China in den letzten Jahren entwickelt hat. Im zweiten Teil werden drei Themen aus dem Digitalbereich im Detail vorgestellt:

* Das WeChat Ökosystem als Basis für neuartige Kommunikationsansätze und Geschäftsmodelle.
* Die aktuellen Strategien von Alibaba & JD.com als größte globale eCommerce-Player.
* Das Automobil-Start-up Byton und dessen innovatives Vorgehen zur Vorbereitung des Marktstarts.

Dabei geht es auch immer um die PR- und Markenkommunikation und was wir daraus für unsere Arbeit lernen kann – beispielsweise wie Influencer Marketing in China funktioniert oder wie Byton eine Marke aufbaut, bevor ihr Produkt fertig entwickelt ist. Abschließend diskutieren wir über die Unterschiede im Denken zwischen China und dem Westen sowie über die Frage, warum chinesische Ansätze unseren in vielen Bereichen möglicherweise überlegen sind.

Referent:
Björn Ognibeni lebt in Hamburg und ist seit über 15 Jahren als freier Unternehmensberater tätig. Aktuell arbeitet er vor allem an Themen aus dem Bereich digitale Transformation und den daraus resultierenden Chancen für Unternehmensführung, Produktentwicklung, sowie Marketing & Vertrieb.
Zu seinen Beratungskunden zählen Firmen wie die Deutsche Bahn, OTTO und Nespresso sowie zahlreiche Agenturen, z.B. DDB, auf deren Seite er an einer der erfolgreichsten Viral Marketing Kampagnen in Deutschland beteiligt war – dem “Horst Schlämmer Blog” für Volkswagen. Für die Telekom Deutschland war er einer der Köpfe hinter dem Projekt “Telekom-hilft”.

2012 gründete Björn Ognibeni das Unternehmen BuzzRank – einen innovativen Anbieter für Media Analytics und Content Curation. Hier verantwortete er als Geschäftsführer die Bereiche Produkt und Vertrieb. Im September 2017 verkaufte er den Service an die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Seit dem Frühjahr 2019 baut Björn Ognibeni nun ein neues Projekt auf: ChinaBriefs.io – einen Informationsservice rund um das Thema Digital China.
Links:
https://www.chinabriefs.io
http://www.ognibeni.de/vortrag-china

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 12. Juni 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

22.05.2019 The perfect Match - die richtigen Influencer finden mit der Markt-Media-Studie "Influencer Facts
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg
Görttwiete 16-20
20459 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Dr. Sandra Gärtner
Geschäftsführerin GreenAdz GmbH & Co. KG
Inhaberin mediaresearch42

Beschreibung:

Immer mehr Unternehmen, die auf die Generation Z abzielen, setzen in ihrer Marketingstrategie auf Influencer: Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) hat jedes zweite deutsche Unternehmen sie mit Produkten für diese Zielgruppe schon im Einsatz gehabt. Ein weiteres Viertel plant die Zusammenarbeit mit Influencern. Doch wie kann eine Auswahl sinnvoll erfolgen? Die Anzahl der Follower und Engagement-Raten sollten keine Auswahlkriterien sein, denn den „Perfect Match“ zwischen Marke und Follower garantieren diese KPI sicher nicht.

Tatsächlich gab es bisher keine strukturierten Planungsmöglichkeiten für Influencer-Marketing-Kampagnen. Denn die Wahl der richtigen Influencer ist entscheidend für das Erreichen von Zielgruppe und Marke, der so genannte AudienceFit und BrandFit muss zusammenpassen. Diese Auswahl sollte stets auf der Basis valider Zielgruppendaten – vergleichbar zu anderen Mediakanälen – erfolgen.

Eine Lösung bietet die „Influencer Facts“, eine Markt-Media-Studie, mit der Marken und Agenturen zum ersten Mal die passenden Influencer über ein Planungstool gezielt auswählen können. Initiator ist die Influencer-Marketing-Agentur Lucky Shareman.

Zentrale Ergebnisse der Studie sind: Unternehmen bevorzugen die individuelle Auswahl eines Influencers und streben häufig eine langfristige Zusammenarbeit an. Zugleich ist die Auswahl der richtigen Influencer eine der größten Herausforderungen der Entscheider.

Die Studie ist so neu wie innovativ, denn die Marktforschung empfiehlt für Markt-Media-Studien die Zielgruppe selbst, also die Follower und Abonnenten, zur Wahrnehmung des Influencers zu befragen. Leider sind Follower eines spezifischen Influencers über etablierte Befragungswege wie Telefon oder Online-Panel kaum zu rekrutieren. Selbst bei den bekanntesten deutschen Influencerinnen wie BibisBeautyPalace finden sich in Online-Panels meist nur eine Handvoll der Follower.

Das Marktforschungsunternehmen GreenAdz ist mit dem ersten nachhaltigen Rekrutierungsansatz für Marktforschung genau für das Meistern dieser Herausforderung prädestiniert: Die Influencer teilen individuelle Befragungseinladungen an ihre Follower und belohnen sie für ihre Teilnahme mit einer Baumspende. Eine Win-Win-Situation, denn die Influencer erhalten spannende Zielgruppen-Insights zu ihren Followern und diese freuen sich darüber, „ihrer“ Influencerin nicht nur zu helfen, sondern werden auch mit dem Gefühl belohnt, in kurzer Zeit etwas Gutes bewirkt zu haben.

Referentin:
Dr. Sandra Gärtner, Geschäftsführerin der GreenAdz GmbH & Co. KG, stellt erste Ergebnisse der „Influencer Facts“ vor und zeigt, wie Kampagnen jenseits von Engagement-Raten wirken. Sie ist Mitgründerin des Marktforschungs- und Technologiedienstleisters GreenAdz sowie mit mediaresearch42 selbstständige Marktforschungs-Beraterin mit Leidenschaft und grüner Seele aus Hamburg. Grün, weil GreenAdz für „Marktforschung, die Bäume pflanzt“ steht und das nachhaltige Incentivierungskonzept insbesondere im Bereich der Influencer Marketing Forschung voll zur Wirkung kommt – und das nicht nur für die Influencer Facts, sondern auch für kampagnenbegleitende Werbewirkungsstudien von Influencer-Kampagnen.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 22. Mai 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

30.04.2019 Die Kraft von Personenmarken - Wie Matthias Morr mit You Tube zum Kreuzfahrt-Influencer wurde
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Matthias Morr
Influencer – Videoblogger im Bereich Reisen in Europa

Beschreibung:

Haben wir vor wenigen Jahren noch von „Blogger Relations“ als neue Disziplin in der PR gesprochen, geht das Ganze heute nochmal deutlich weiter. Besonders der Erfolg von YouTube und Instagram hat eine mittlerweile unüberschaubare Zahl an Influencern hervorgebracht. Ist das Ganze inzwischen zur neuen Spielart des Marketings geworden, die wir den Kollegen in den entsprechenden Abteilungen überlassen? Und welche Chancen bieten diese Kanäle eigentlich PR-Profis und Medienschaffenden zur Selbstinszenierung?

Auch im Journalismus gibt es seit jeher Personenmarken – in früheren Zeiten waren das sicherlich am ehesten Journalisten, die im Fernsehen zu sehen waren. Heute ist es Journalisten und PR-Profis auch allein möglich, eine eigene Community aufzubauen mithilfe von Facebook, Instagram, YouTube & Co. – mit der Herausforderung, dass der Journalist zusätzlich einen Weg finden muss, die Inhalte zu monetarisieren.

Matthias Morr, erfahrener Journalist und Videoproduzent für Unternehmenskommunikationen, hat sich als „Schiffstester“ frühzeitig auf das Wachstumsfeld Kreuzfahrten spezialisiert – und das fast ohne klassische Medien im Hintergrund. Allein auf YouTube erreicht er heute etwa 250.000 Menschen im Monat, die sich bei ihm über Schiffe und Kreuzfahrten informieren. Mittlerweile ist er als Experte auch in den klassischen Medien präsent, beispielsweise 2018 in der Talksendung „hart aber fair“ im Ersten.

In seinem Vortrag berichtet Matthias Morr, wie er zur bekanntesten Personenmarke in seiner Nische wurde und was aus seiner Ansicht Anforderungen an die PR-Abteilungen im Jahr 2019 sind.

Referent:
Matthias Morr, Jahrgang 1976, ist heute mit seinem Schiffstester-Kanal auf YouTube einer der erfolgreichsten Videoblogger im Reisebereich in Europa – rund 700.000 Mal werden seine Videos aktuell im Monat abgerufen. Ursprünglich schlug Morr eine klassische Medienkarriere ein. Er lernte die journalistischen Grundlagen bei der Braunschweiger Zeitung, bevor er 1998 als Reporter zum NDR-Hörfunk in Hannover ging. Nach Stationen als Moderator bei NDR 2 und NDR 90,3 (bis 2009) in Hamburg und Fortbildungen zum Videojournalisten, spezialisierte er sich 2007 auf das damals noch junge Thema Webvideo. Zunächst arbeitete er als Videoproduzent für Unternehmenskommunikationen, ab 2015 stand dann aber der eigenen YouTube-Kanal im Vordergrund, für den er seit Anfang 2017 ausschließlich arbeitet (youtube.com/schiffstester).

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 30. April 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

09.04.2019 Digital Trend Scouting 2019: What`s next in Social
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Daniel Rehn
Digital Trend Scout
achtung!

Beschreibung:

Trend Scouting ist keine Hexerei. Vielmehr ist es das Erkennen von aktuellen Strömungen. Angefangen beim eigenen Nutzerverhalten über das Verständnis für Zusammenhänge von Ursache und Wirkung hin zu den Mechaniken der Plattformen und Technik, die unser kommunikatives Tun bestimmen. Man muss sich nur die Zeit nehmen, um im hektischen Alltag abseits der Informationsflut einen Schritt zurück zu machen und sich das große Ganze anzusehen.

Was bedeutet es für mich, wenn Facebook mit seinen vielen Datenpannen mehr und mehr das Vertrauen der User verspielt? Welche Relevanz hat der klassische Newsfeed noch? Was ist die Antwort darauf? Und wollen wir eigentlich nicht viel lieber einfach nur in Ruhe die nächste Serie gucken?

Bei der diesjährigen Social Media Week Hamburg ging Daniel Rehn diesen und weiteren Fragen bereits nach. Mit den frischen Eindrücken von der Digitalkonferenz wird er sich am 09.04. mit uns gemeinsam die offensichtlichen wie auch unerwarteten Trends der letzten und kommenden Monate ansehen, damit wir auch 2019 und darüber hinaus weiterhin die richtigen Fragen stellen können.

Der Referent:
Seine Berufsbezeichnung ist ausgedacht. Das gibt unser Referent offen zu. Der Job dahinter ist deswegen aber nicht weniger wichtig.
Daniel Rehn ist seit 2012 an Bord der achtung! GmbH in Hamburg. Seit 2014 firmiert er dort unter dem Titel „Digital Trend Scout“. Das Netz und das Analoge leer zu lesen, um all den Input dann in Sinnvolles für Kollegen und Kunden zu verpacken und zwischen den Teams und Projekten zu vermitteln, ist seitdem seine Rolle. Und damit fährt er nach wie vor ganz gut.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 09. April 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

19.03.2019 Markenbildung mal ganz anders - die Erfolgsgeschichte von Premium Cola
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg
Görttwiete 16-20
20459 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Miguel Martinez
Mitbegründer des Premium Kollektivs

Beschreibung:

Liebe Mitglieder und Freunde des PR Club Hamburg,

ein cooles Szenegetränk aus der Hamburger Region, zu 100 Prozent ökologisch und sozial verträglich produziert und vertrieben, seit 17 Jahren erfolgreich am Markt und rentabel. Geschafft ganz ohne klassische Werbung und PR. Geht das?

Es geht! Das Premium-Kollektiv hat für seine Marke Premium Cola eine einzigartige Vision entwickelt: Es lädt alle Stakeholder ein, mitzubestimmen. Darüber, wie die Produkte hergestellt und verkauft werden. Vom Etikettendrucker und Abfüller, über LKW-Fahrer und Getränkehändler bis zum Gastronomen und Konsumenten, alle dürfen mitreden und mitentscheiden.

Diese neue Form des Wirtschaftens setzt auf Anti-Mengenrabatte, ökologischen Ausgleich und gleichen Lohn für alle. Beim Aufbau der Cola-Marke hat Premium bewusst auf klassische Kommunikation verzichtet. „Wir haben tatsächlich noch nie einen Pressetext geschrieben“, so Miguel Martinez, einer der Gründer des Premium-Kollektivs. Dennoch berichten die Medien mit großem Interesse. Auch klassische Werbung ist nicht das Mittel der Wahl. Auf aufdringliche Werbung (push) wird verzichtet und nur so geworben, dass Kunden frei entscheiden können, ob sie etwas erfahren möchten. Premium Cola adressiert seine Zielgruppen anders. Entscheidungen werden im Online-Forum getroffen. Social Media sind ein wichtiger Teil der minimalen Kommunikationsstrategie des Kollektivs.

Inzwischen ist Premium Cola eine Marke. Ein Grund dafür ist auch die Kommunikation der Gründer Uwe Lübbermann und Miguel Martinez sowie ihres Teams. Fast 1000 Vorträge, Workshops und Podcasts gehen auf ihr Konto, weit über die Grenzen Deutschlands hinaus – in Universitäten, Hackerspaces oder bei großen Unternehmen wie Deutsche Bahn, Lufthansa, KPMG, bbc bis hin zur Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate. Ein russisches Unternehmen kommentiere den Ansatz von Premium Cola kürzlich als „socialism on steroids“, eine Redakteurin der taz als „marx reloaded mit internetanschluss“.

Referent:
Miguel Martinez ist Mitbegründer des Premium-Kollektivs. Er ist in der französischen Schweiz geboren, ist Spanier, hat in der Schweiz und in Spanien gelebt und ist seit 22 Jahren in Hamburg, wo er für verschiedene Marken und Agenturen gearbeitet hat. Er hat viel Erfahrung im Gastro- sowie im Marketing und Event-Bereich gesammelt. Seit 17 Jahren ist Martinez Teil des Premium-Kollektivs, wo er sich u.a. um den Bereich Social Media kümmert, Vorträge und Workshops hält und Ansprechpartner für Hamburger Kunden ist. Darüber hinaus bestimmt er mit circa 300 anderen Kollektivisten im Konsens, wie die verschiedenen Premium-Marken aufgestellt werden.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 19. März 2019 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

24.10.2018 Google vergisst nie: Krisenkommunikation und Markenresilienz im Online Zeitalter
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg
Görttwiete 16-20
20459 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Frank Schönrock
CEO
Grayling Deutschland

Beschreibung:

„Das Internet wurde nicht mit dem Bleistift geschrieben” – Fehler auszuradieren ist heute in der Kommunikation keine Option mehr, wenn negative Berichte bei der Google-Suche haften bleiben. Wer heute anfängt, sich über ein Thema zu informieren, startet bei dieser Suchmaschine. Google ist für viele Menschen eine vertrauenswürdige Informationsquelle und wird so zur neuen Arena für den Kampf um Reputation.

Für Unternehmen und jede andere Organisation, die Wert auf ihr öffentliches Image legt, war die Notwendigkeit eines starken und effektiven Reputationsmanagements im Internet niemals größer als heute. Überdurchschnittliche Erwartungen an Unternehmenstransparenz und ethisches Verhalten prägen öffentliche Diskussionen.

Doch welche Faktoren begünstigen oder beeinträchtigen die Online-Resilienz von Unternehmen und Marken, die eigentlich ‚too big to fail’ sind? Und was können andere Unternehmen daraus lernen? Die Agentur Grayling hat einen genauen Blick auf die führenden Unternehmen der Forbes-Global-500-Liste in fünf besonders krisengefährdeten Branchen geworfen und ihr aktuelles Reputationsrisiko im Internet überprüft. Die Ergebnisse sprechen für sich: Fast die Hälfte der Unternehmen fallen beim „Markenresilienztest“ durch.

Die Frage für uns Kommunikationsexperten und Kommunikationsexpertinnen sind also: Werden wichtige Unternehmensbotschaften überhaupt noch wahrgenommen und wenn ja, wird diesen noch vertraut? Wie können inhaltliche Strategien im Umgang mit der (Online-) Markenreputation und dem Google-Ranking aussehen?

Diese und andere Fragen rund um die Themen Krisenkommunikation und Markenresilienz wollen wir gemeinsam diskutieren.

Referent:
Frank Schönrock leitet das Geschäft von Grayling in Deutschland und ist European Chairman Crisis & Issues Management. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist er ein Veteran in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Reputations- und Krisenmanagement. In vielen Fällen war er Sprecher der Unternehmen im Umgang mit kritischen deutschen und internationalen Medien.

Bevor Frank Schönrock zu Grayling kam, war er mehr als drei Jahre als Global Vice President Corporate Communications für ein internationales Pharmaunternehmen tätig. In dieser Funktion verantwortete er auch das Krisenmanagement.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 24. Oktober 2018 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

16.10.2018 Schlechte Filme und Ironie: Wie der Dialog über TV und Second Screen gelingt - ein Beispiel der HanseMerkur Versicherungsgruppe
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Jessica Buchmann
Freelancerin für die Abteilung Markenführung
Hanse Merkur Versicherungsgruppe

Lars Wöhrmann
Team Koordinator Social Media
Hanse Merkur Versicherungsgruppe

Beschreibung:

Ob Film, Quiz-Show oder Serie: Wenn das TV-Gerät läuft, haben Smartphone, Tablet und Notebook immer seltener Pause. Der Grund: Die Second Screen-Begleitung.

Knapp jeder zweite Fernsehzuschauer ab 14 Jahren verwendete vergangenes Jahr beim Fernsehen mindestens ein zweites Gerät parallel. Bei den 14- bis 29-Jährigen waren es sogar knapp 80 Prozent, so der Digitalisierungsbericht 2016 der Medienanstalten. Kein Wunder, denn richtige Antworten werden parallel zum TV-Programm ergoogelt, es wird sich mit der Freundin per Messenger über die Protagonisten ausgetauscht oder auf Twitter das soeben gesehene in einer Community kommentiert.

Diese neuen Kommunikationswege und Plattformen machen es natürlich auch für Marken interessant, genau dort aktiv zu werden. Doch wie bekommt man in bestehende Communities mit hoher Zielgruppenaffinität einen Fuß in die Tür, ohne zu werblich zu wirken?

Wie es ausgerechnet eine Versicherung geschafft hat, einen spannenden und humorvollen Second Screen-Case umzusetzen und damit ihr Image positiv zu verändern, sehen Sie in unserem Social Web-Coffee-Club am 16.10.2018. Die HanseMerkur Versicherungsgruppe hat sich dieser Herausforderung gestellt und gibt in ihrem Vortrag interessante Einblicke in ihr Engagement bei der TV-Staffel „Die schlechtesten Filme aller Zeiten” (SchleFaZ) mit Peter Rütten und Oliver Kalkofe auf Tele 5.

Die Referenten:
Jessica Buchmann blickt mittlerweile auf 25 Jahre Berufserfahrung zurück. Bevor die gebürtige Düsseldorferin im Jahr 2000 nach Hamburg kam, war sie als Beraterin in der Münsteraner Agenturwelt unterwegs. Schwerpunkte lagen in der Tele- und Messekommunikation sowie im Eventmanagement. In Hamburg folgte nach Stationen auf Unternehmens- (Otto Group/bonprix) und Agenturseite (Springer & Jacoby) ein Engagement als Freelancerin bei der HanseMerkur Versicherungsgruppe (neben Social Media-Aktivitäten auch Kampagnenumsetzung und -einführung). Dort ist die Mutter einer 10-jährigen Tochter und begeisterte Reiterin seit 2016 fester Bestandteil der Abteilung Markenführung.

Lars Wöhrmann lebt als gebürtiger Bremer seit über zehn Jahren in Hamburg. Seit 2014 ist er als Team-Koordinator Social Media bei der HanseMerkur Versicherungsgruppe tätig. Zuvor hat er bei der freenet AG den Social Media-Bereich erst als Pressesprecher, dann als Social Media Manager für mobilcom-debitel auf- und ausgebaut. Weitere Stationen im Marketing- und PR-Bereich sowohl auf Agentur- als auch auf Unternehmensseite runden das Profil des Kommunikationsspezialisten ab. Als Speaker (u.a. Social Media Conference, Die Deutsche Versicherungsakademie) lässt Wöhrmann regelmäßig hinter die Social Media-Kulissen blicken. Neben seiner Familie ist Wöhrmann begeisterter Anhänger von Werder Bremen und Metallica.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 16. Oktober 2018 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

21.08.2018: Was die Marke dpa so erfolgreich macht
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Peter Kropsch
Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung

Beschreibung:

Der Journalismus steht weltweit unter Druck. Einflussnahme, Digitalisierung, gezielte Desinformation und ein sinkender Marktwert der Ware Nachricht stellen die etablierten Medienmarken vor große Herausforderungen. Das gilt auch für die Deutsche Presse-Agentur. dpa gehört zu den wenigen wirklich unabhängigen Nachrichtenagenturen, die ohne staatliche Unterstützung auskommen und trotzdem wirtschaftlich erfolgreich agieren.

Was bedeutet die aktuelle Situation für die dpa? Warum gehört Unabhängigkeit zur unverzichtbaren Marken-DNA? Wie präsentiert sich die Agentur im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichem Druck und journalistischer Unabhängigkeit? Mit welcher Strategie agiert dpa heute und in Zukunft im hart umkämpften News-Markt?

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 21. August in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt – bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Der Referent:
Peter Kropsch, geboren in Wels (Oberösterreich), ist Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung. Der Wirtschaftsjournalist arbeitete zuvor 20 Jahre für die österreichische Nachrichtenagentur APA; zunächst im Produktmanagement und Marketing, von 2006 an in der Geschäftsführung. Von 2009 bis 2016 war Kropsch CEO der APA. Von 2012 bis 2014 stand Kropsch als Präsident an der Spitze der European Alliance of News Agencies (EANA). Ein Jahr später ernannte ihn das Fachmagazin „Der österreichische Journalist“ zum „Medienmanager des Jahres“. Kropsch war im Juni 2015 zum Nachfolger von Michael Segbers berufen worden und hat zum 20. Januar 2017 den Vorsitz der dpa-Geschäftsführung übernommen.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 21. August in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

17.07.2018 So tickt die Generation Z
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Santana Beutter
Digital Strategien
elbdudler

Beschreibung:

Konnten Sie schon in die wohlverdiente Sommerpause starten? Falls nicht und Sie am 17. Juli noch in der Stadt sind, möchten wir gemeinsam mit Ihnen einen genauen Blick auf die Generation Z werfen. Wir fragen: Wie und auf welchen Kanälen erreichen Marken junge Zielgruppen? Wirkt Werbung in der Generation, die zwischen 1995 bis 2010 zur Welt kam, überhaupt noch? Diesen und weiteren Fragen aus den Bereichen Onlinenutzung, Werbewirkung und Konsumverhalten ist die Hamburger Kreativagentur elbdudler im Rahmen der Jugendstudie 2018 gemeinsam mit dem internationalen Marktforschungsinstitut YouGov auf den Grund gegangen.

Die Ergebnisse stellt Santana Beutter, Digital Strategin bei elbdudler, am 17. Juli im Rahmen unseres nächsten Social Web Coffee Clubs zur Diskussion. Und mehr: Sie wird auch aus dem Nähkästchen plaudern, was die Studie für ihre tägliche Arbeit bedeutet und welche Erfahrung die Agentur damit bei ihren Kunden macht. Santana Beutter arbeitet seit knapp zwei Jahren bei der Kreativschmiede elbdudler und setzt sich tagtäglich mit der Frage auseinander, wie man die junge Zielgruppe in der heutigen Informationsflut noch erreichen kann.

Referentin:
Vor ihrem Start bei der Kreativagentur elbdudler 2016 entwickelte Santana Beutter als Social Media Beraterin bei fischerAppelt integrierte Kommunikationskonzepte, die vor allem Social Media Maßnahmen und Influencer Kooperationen miteinander verzahnten. Den Einstieg in die PR und das Online Marketing fand sie bei der Skoobe GmbH. Zuvor stellte sie ihre journalistischen Fähigkeiten schon bei der edelight GmbH unter Beweis.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 17. Juli in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

07.06.2018: Datenschutz und kein Ende?
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

RAe Alexander Unverzagt, Claudia Gips und Dr. Lukas Mezger von
UNVERZAGT VON HAVE Rechtsanwälte

Beschreibung:

Datenschutz und kein Ende? Was bedeutet die Datenschutzgrundverordnung für die PR-Branche?

Am 25. Mai tritt die Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Welche Auswirkungen hat sie auf die PR-Branche? Der PR Club Hamburg informiert zu den wichtigsten Punkten. Wie ist mit bestehenden E-Mail-Verteilern umzugehen? Welche Regeln gelten für die Pflege von Kontakten zur Presse? Wie sind Fotos zukünftig zu handhaben? Welche Regeln gelten für Websites? etc.

Die Referenten:
RAe Alexander Unverzagt, Claudia Gips (Autoren des „Handbuch PR-Recht“ 2. Auflage 2018 und des Blogs PR-Recht, www.prrecht.de) und Dr. Lukas Mezger von UNVERZAGT VON HAVE Rechtsanwälte geben praktische Hinweise aus Ihrer täglichen Arbeit und beantworten Fragen zu aktuellen Datenschutzthemen.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 7. Juni in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

30.05.2018: Blockchain – Disruption fürs B2B-Marketing?
Veranstaltungsort:

Achtung! Neue Adresse!
Design Offices Hamburg Görttwiete
Görttwiete 16-20
20459 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Frank Plümer
Inhaber plümer)communications

Beschreibung:

Bitcoins, Ripples, Ether: Die drei Krypto-Währungen und ihre mehr als 1.500 Verwandten sorgen derzeit für jede Menge Schlagzeilen, nicht nur für positive. Doch abseits des Coin-Hypes formieren sich auf Basis von Blockchain-Technologien tiefgreifende Veränderungen. Große Industriekonzerne und Mittelständler entwickeln oder betreiben bereits Blockchain-Lösungen in Bereichen wie Finance, Administration, Energie, Logistik und Supply-Chain-Management. Von dem Prinzip dezentral gespeicherter, verketteter Datensätze werden mittel- bis langfristig auch Marketing und Kommunikation nicht ausgenommen bleiben. Wie in den anderen Bereichen ist auch hier mit zusätzlicher Dynamik bei der Automatisierung, sehr viel direkteren Beziehungen zwischen Sendern und Empfängern und dem Wegfall von Mittlern – wie etwa Mediaagenturen – zu rechnen.

Allesamt Entwicklungen, die verglichen mit dem Reifegrad des Internets noch ganz am Anfang stehen. Doch Marketeers und PR-Berater, die sich als Change Agents verstehen und ihre Kunden und Kollegen beratend begleiten, sollten sich schon jetzt mit dem Thema Blockchain befassen und am Ball bleiben.

Nach einer Einführung in die Blockchain-Welt mit diversen Use-Cases schauen wir beim Social Web-Coffee-Club, welche Auswirkungen dieser Technologie sich bereits konkret auf das B2B-Marketing abzeichnen. Und wir identifizieren zusammen Player und Prozesse innerhalb der Kommunikationslandschaft, die in einigen Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Disruption betroffen sein werden. Am Ende gibt’s eine Liste mit Quellen und Experten, die man zum Thema Blockchain im Auge behalten sollte.

Der Referent:
Frank Plümer ist Inhaber der auf B2B-PR, Content Marketing und strategische Kommunikationsberatung spezialisierten Agentur plümer)communications. Mit seinem Team arbeitet er an der Ansprache von Investitionsentscheidern in den Bereichen Energie, Technologie, Digitale Wirtschaft und Medien. Der Hamburger, seit fast 30 Jahren auf Agentur- und Unternehmensseite im Geschäft, befasst sich intensiv mit aktuellen Entwicklungen im B2B-Marketing und publiziert regelmäßig in Fachmedien sowie im Blog TONNO DIGITALE (www.tonno-digitale.de). Er führt regelmäßig Umfragen zu Branchenthemen unter Marketingentscheidern durch und vermittelt sein Wissen in unterschiedlichen Seminar- und Workshop-Formaten zu Themen wie Messaging, Kundenzentrierung, Social Media und Agenda Setting.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 30. Mai in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

29.03.2018: Abgesagt: PR-Hackathon by news aktuell: Was Kommunikatoren aus dem #PRHack lernen können
Veranstaltungsort:

news aktuell GmbH
Konferenzraum “kraftvoll”
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Sandra Liebich
Projektmanagerin in der Konzernkommunikation von
news aktuell / Deutsche Presse-Agentur

Beschreibung:

Drei Tage lang raus aus dem Arbeitsalltag und gemeinsam mit Entwicklern und Grafikern an Prototypen für die Zukunft der Kommunikationsbranche tüfteln – das war die Idee des ersten PR-Hackathons in Deutschland. Initiatorin Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell, traf 2017 mit der “Mission PR” den Puls der Zeit und konnte sich über gleich zwei Nominierungen für die PR Report Awards freuen.

Vor wenigen Wochen fand bereits der zweite #PRHack unter dem Motto “REBOOT PR” statt. Die Nachfrage war wieder überwältigend – innerhalb einer Stunde waren alle Tickets für das Event vergriffen. Doch was ist das Besondere an dem Format, das die PR-Branche bewegt? Welche Learnings nehmen die Teilnehmer mit zurück an ihren Schreibtisch? Und welche #PRHack-Arbeitsweisen können Kommunikatoren für ihren Alltag adaptieren?

In ihrem Vortrag gibt Sandra Liebich, Projektleiterin des PR-Hackathons 2017 und 2018, Einblicke hinter die Kulissen des #PRHack und berichtet, was den Charme dieses Formats ausmacht.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 29. März in der Zeit von 9:30 bis 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Referentin:
Sandra Liebich ist Projektmanagerin in der Konzern- kommunikation von news aktuell / Deutsche Presse-Agentur und hat als Projektleiterin den PR Hackathon 2017 und 2018 maßgeblich ausgestaltet.

Bei news aktuell verantwortete sie vor ihrer Elternzeit das Produktmanagement für das Nachrichtennetzwerk ots. Auch die andere Seite des Schreibtisches kennt Liebich: sie studierte Journalistik in Hamburg und Madrid und arbeitete unter anderem für Print und Hörfunk.

Kosten:
Gäste sind herzlich willkommen und zahlen abzüglich des Frühstücksbeitrag eine reine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

06.03.2018: Die Online Marketing Rockstars-Story
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Philipp Westermeyer
Gründer und Geschäftsführer
Online Marketing Rockstars (OMR)

Beschreibung:

Online-Marketing ist einer der spannendsten Marketing-Kanäle unserer Zeit. Nirgendwo ist soviel Dynamik und Entwicklung festzustellen. Mit dem OMR-Festival hat Philipp Westermeyer ein Event geschaffen, das nicht nur Online-Marketing-Größen auf die Bühne holt, sondern dem Who´s Who der Online-Marketeers einen Raum für die perfekte Vernetzung bietet.

Was 2011 mit 130 Teilnehmern in einem Hörsaal der Bucerius Law School als ein Hobby eines Online-Marketing-Technologie-Gründers startete, hat sich innerhalb von sieben Jahren zu einem der größten Digital Events in Europa entwickelt – neben Websumit und dmexco – mit internationalen Top-Speakern wie Scott Galloway, Gary Vaynerchuk, Tony Hawk oder Neil Patel. Im März findet das Event zum 8. Mal statt. Erwartet werden etwa 40.000 Besucher, 300 Aussteller und über 300 Speaker. Darüber hinaus wird es drei Bühnen, 120 Masterclasses sowie nationale und internationale Top-Musik-Acts geben.

OMR ist nicht nur das OMR-Festival, sondern vielmehr eine Plattform für Digital Marketing. Neben dem Festival veröffentlicht OMR täglich Artikel über die digitale Branche auf Rockstars Daily. Außerdem produzieren Philipp und das OMR-Team den OMR-Podcast – mit wöchentlich 25.000 Hörern die größte Jobbörse der Branche – tiefe Analysen und Leitfäden in Form von Reports sowie weitere thematische Spezial-Events.

Der Gründer Philipp Westermeyer gibt in seinem Vortrag einen Einblick in die Entstehung und Entwicklung der Online Marketing Rockstars und spricht darüber, wie er und sein Team es geschafft haben, mit OMR eine moderne und anerkannte Medienmarke zu etablieren.

Der Referent:
Als Marketing-Macher, Ideengeber und Unternehmer steuert Philipp Westermeyer seine 40 Angestellten mit unkonventioneller Führung – immer mit dem Ziel, OMR zu einer relevanten Marke aufzubauen. Philipp ist Moderator, Gesicht des OMR Festivals sowie gefragter Keynote-Speaker und Sparringspartner für verschiedene nationale und internationale Firmen und Projekte. Durch seine lockere und ehrliche Art hat der gebürtige Essener es geschafft, eine der weltweit größten Events im Bereich Digital Marketing in Hamburg zu etablieren und begeistert regelmäßig die Szene mit seinem Blick auf Marketing und die digitale Welt. Als Juror der ZDF-Show „Kampf der Startups“ hat er die digitale Marketing-Szene sogar im Fernsehen vertreten.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 6. März in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

30.01.2018: OLYMPUS PEN Kameras - Markenpositionierung durch Influencer
Veranstaltungsort:

Hamburg Marriott Hotel
ABC Straße 52
20354 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Tanja Mehler
Marketing Communications Manager
Olympus Europa

Beschreibung:

Die rasante Entwicklung des Smartphone-Marktes und die damals nicht klar definierte Positionierung des Kameramarken-Portfolios stellte für Olympus vor einigen Jahren eine große Herausforderung dar. Olympus positionierte im Jahre 2014 die Produktrange neu und gab der Marke Olympus PEN ein völlig neues Gesicht! Von einer technisch-maskulinen Markenpräsenz bis zum Jahre 2014, begeistert Olympus PEN heute die Frauenherzen und hat sich in der Bloggerszene als ‚Lieblingskamera‘ etabliert. Die Marke Olympus PEN wird seitdem nicht mehr nur als technisches Produkt gesehen, sondern hat sich als Lifestyle-Produkt und absolutes Fashion It-Piece seinen Namen gemacht.

Wie dieser Switch gelang und welche Rolle Influencer und die PEN Generation Community in der Kommunikation spielen, wird Tanja Mehler in ihrem Vortrag berichten.

Sie wird außerdem Einblicke und Tipps geben, wie die neu geschaffene Marketingdisziplin – das ‚Influencer Marketing‘, auch die Veränderung der anderen Touchpoints und Channels beeinflusst und ein “neues Marketingdenken”, sowie eine konsequente Umsetzung erfordert.

Über die Referentin:
Tanja Mehler ist für alle europäischen Marketingaktivitäten der Olympus Lifestylebrands Olympus PEN, PEN-F und Tough verantwortlich und ist Founder und Designer der Olympus Fashion Accessories.

Seit 2005 verantwortete Tanja Mehler das internationale Brand Management verschiedener Beauty- und Lifestylemarken. Mit dieser Expertise, emotional ansprechendem Storytelling und neuen individuellen Kommunikationskonzepten wechselte sie in 2014 zu Olympus, gab der Mark Olympus PEN einen neuen modischen Look und baute u.a. das Influencer Marketing auf. Neue Kunden erfordern neue Tools und Kanäle, somit lancierte sie neue Social Media Kanäle, kreierte neue zielgruppenspezifische Aktivitäten und designte über 50 modische Kamera-Accessories. Daneben spricht sie aber auch den lifestyleorientierten Mann mit dem Blick für das Außergewöhnliche mit der PEN-F an und motiviert mit starken Marketingaktivitäten die sportbegeisterten Tough-Fans.

Mittlerweile übernimmt sie den globalen Lead für die PEN-Launch-Kampagnen und spricht als Influencer- und Lifestyle-Expertin auf Kongressen und Veranstaltungen.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 30. Januar 2018 in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

12.12.2017: Medienanalyse, neue Trends und wie sie beim gezielten Umgang mit dem Thema Influencer-Marketing unterstützen können
Veranstaltungsort:

Design Offices Domplatz
Domstraße 10
7. Etage
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Eike Tölle
Leitung Medienanalysen
Landau Media

Beschreibung:

Gerade zum Jahresende, wenn das Kommunikationsbudget für das Folgejahr geplant oder verteidigt werden muss, bleiben bohrende Fragen der Controller oft nicht aus: Wofür wurde es ausgegeben, welche Erfolge kann die Kommunikation vorweisen, wie zahlt die PR auf den Unternehmenserfolg ein oder, wie hoch ist der ROI der Kommunikationsmaßnahmen? Gut beraten ist, wer vorgesorgt hat und Reports vorlegen kann, die den Erfolg der eigenen Arbeit belegen.

In seinem Vortrag gibt Eike Tölle einen Überblick über den Status Quo in der Medienanalyse und zeigt auf, wie aus smarten Zielen KPIs abgeleitet werden, mit denen sich der Kommunikationserfolg darstellen und steuern lässt. Zudem stellt er neue Entwicklungen und Trends im Kommunikationscontrolling vor. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Kombination diverser Datenquellen wie Webanalytics-Daten und Marktforschung mit Medienanalysen. Auch geht Eike Tölle darauf ein, wie Medienanalysen beim gezielten Umgang mit dem Thema Influencer-Marketing unterstützen können.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 12. Dezember in der Zeit von 9:30 bis 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Der Referent:
Eike Tölle studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin und ist heute Leiter der Medienanalyse bei Landau Media. Seit 2001 ist er für den Aufbau und die Implementierung des Leistungsbereiches Medienanalysen verantwortlich und entwickelt im Rahmen dieser Tätigkeit Methodiken und Tools der Medienresonanzanalyse. Des Weiteren hält er Vorträge mit dem Schwerpunkt PR-Controlling und ist Mitglied verschiedener Arbeitskreise zu den Themen Wertschöpfung und Social Media.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

23.10.2017: prizeotel - Digitalisierung und Social Media Marketing im Kontext einer Economy Design Hotelkette!
Veranstaltungsort:

Prizeotel Hamburg-City
Högerdamm 28
20097 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Torben Seifert
Head of Corporate Sales

Veronika Diesenbacher
Head of HR Marketing & Employer Branding

Beschreibung:

Digitalisierung? Social Media? Brauchen wir das überhaupt?

Man glaubt es kaum, aber genau solche Fragen kommen gerade in der Hotelbranche immer noch häufig vor. Für viele passt die Hotellerie mit ihrer Einstecktuch-Mentalität und ihrem Dienertum-Image einfach nicht mit Facebook, Instagram & Co. zusammen.

Dass das aber auch anders geht, zeigt prizeotel. Die junge Hotelkette gilt als digitaler Vorreiter in der Branche und setzt regelmäßig Maßstäbe: Der Check-In bei prizeotel erfolgt online, das Smartphone dient via Bluetooth als Zimmerschlüssel, und der Gast kommuniziert direkt über den Facebook Messenger mit der Rezeption. Hier entsteht durch Digitalisierung ein leichteres Handling beim Reisen.

Auch im Bereich der Potenzialentwicklung und des Employer Branding fokussiert sich prizeotel ausschließlich auf neue, digitale Wege der Kommunikation und nutzt Social Media von Anbeginn des ersten Hotels in Bremen konsequent zum Markenaufbau und zur Steigerung des Bekanntheitsgrads.

Freuen Sie sich auf eine entspannte Runde bei einem leckeren Frühstück und erfahren Sie, was prizeotel „anders“ macht.

Die Referenten:
Torben Seifert arbeitet seit über sieben Jahren für die Carlson Rezidor Hotel Group. Für die Marke Radisson Blu war er in verschiedenen Abteilungen und Standorten unterwegs. Seit September 2016 ist er für die neue Economy-Marke als Head of Corporate Sales tätig.

Veronika Diesenbacher hat Tourismusmanagement in München studiert und ist seit April 2017 als Head of HR Marketing & Employer Branding erfolgreich bei prizeotel.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:30 ( Einlass ab 9:15 ) bis 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

ffee Club Archiv 10.10.2017: ECE: Das Shopping Center als Plattform - analog und digital optimal verbinden
Veranstaltungsort:

Renaissance Hamburg Hotel
Große Bleichen
20354 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Yvonne Paßgang
Director Corporate Communications
ECE Projektmanagement

Beschreibung:

Die Grenze zwischen Online und Offline verschwindet zunehmend – auch im Einzelhandel: Klassische Online-Anbieter eröffnen eigene Shops, der stationäre Handel bespielt längst digitale Kanäle und baut seine Online-Präsenz weiter aus. Die Relevanz von Retail-Plattformen nimmt zu. Und auch Shopping-Center eignen sich als Omnichannel-Plattform, die Kunden und Shop-Betreiber vernetzt – auf allen Ebenen, analog wie digital.

Schon heute spielen digitale Kanäle eine wichtige Rolle für Shopping-Center, beispielsweise in der Kommunikation mit Kunden und Shop-Betreiber, bei Warenverfügbarkeitsanzeigen im Internet oder digitalen Entertainment-Angeboten. Gleichzeitig setzen Shopping-Center auf ihre analogen Stärken: hohe Aufenthaltsqualität, umfangreiches Serviceangebot, attraktiver Shop-Betreiber-Mix und abwechslungsreiche Gastronomie.

In ihrem Vortrag wirft Yvonne Paßgang einen Blick auf das Shopping-Center der Zukunft als Shopping-Ort und Logistik-Plattform: Wohin geht die Reise? Welche analogen Elemente und welche digitalen Services wird es geben? Kurz: Wie sieht das Shopping-Center im Jahr 2025 aus?

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 10. Oktober in der Zeit von 9:30 ( Einlass ab 9:15 ) bis 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

Die Referentin:
Yvonne Paßgang leitet seit 2014 die Unternehmenskommunikation der ECE Projektmanagement des europäischen Marktführers im Shopping-Center-Bereich. In dieser Position verantwortet sie die gesamte interne und externe Kommunikation, das Event-Management und die Stiftungsaktivitäten des Unternehmens.

Zuvor war sie acht Jahre als Projektentwicklerin bei der ECE tätig, unter anderem für die Neuentwicklung des Forum Mittelrhein in Koblenz und das Refurbishment der ehemaligen City-Passage in Bielefeld. Paßgang ist Wirtschaftsingenieurin und hat einen Abschluss als Master of Business Administration der GISMA Business School in Hannover.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

18.07.2017: „Werbung auf YouTube und Instagram – Was gerade noch erlaubt ist…“
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Kay Spreckelsen
Rechtsanwalt
Rasch Rechtsanwälte

Beschreibung:

Werbebotschaften können noch immer über klassische Medien erfolgreich vermittelt werden, keine Frage. Mittlerweile kehren aber viele Konsumenten dem linearen TV, Radio und Print den Rücken zu und wenden sich verstärkt On-Demand-Angeboten zu. Gerade auf YouTube sind mit Unterstützung durch Netzwerke wie MEDIAKRAFT Web-TV-Formate entstanden, die ihre Betreiber zu ungeahnter Prominenz verhelfen. Social Media Stars erreichen mit ihren inzwischen sehr professionell produzierten Clips und Posts erhebliche Reichweiten und werden damit als Influencer für die Werbewirtschaft interessant. Neben der klassischen Online-Werbung durch Banner und Werbespots auf YouTube und Instagram besteht die Möglichkeit einer direkten Zusammenarbeit zwischen dem Social Media Star und dem Werbetreibenden, was auch Auswirkungen auf die PR-Arbeit hat.

Der Vortrag beschäftigt sich in Grundzügen mit verschiedenen Werbemöglichkeiten auf Social Media Plattformen – vom Werbespot, über Product Placement, Sponsoring bis hin zu redaktioneller Werbung. Insbesondere die Schnittstelle zwischen gerade noch zulässiger redaktioneller Werbung und nicht mehr zulässiger Schleichwerbung wird anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis näher beleuchtet.

Der Referent:
Kay Spreckelsen startete seine Karriere in der Rechtsabteilung der Warner Music Group Germany GmbH in Hamburg. Im Jahr 2004 trat er als Rechtsanwalt in die Kanzlei Rasch Rechtsanwälte ein, die sich in den Bereichen Urheberrecht und gewerblicher Rechtsschutz spezialisiert hat. Spreckelsen ist vorwiegend im Urheber- und Medienrecht, im Film- und Entertainmentrecht sowie im Social-Media- und Wettbewerbsrecht tätig. Der Jurist berät national und international tätige Tonträger- und Filmhersteller, Verlage, Verbände, Künstler, Blogger, Unternehmen und Private.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet am 18. Juli in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Anzahl der Teilnehmer her begrenzt; bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los. Mitglieder des PR Club Hamburg werden bevorzugt behandelt.

02.05.2017: Hamburg Airport: Messaging mit WhatsApp, Snapchat und Chatbots
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg
Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Torben Tost
Digital Communications & Marketing Manager
Hamburg Airport

Beschreibung:

Hamburg Airport: Messaging mit WhatsApp, Snapchat und Chatbots – Kommunikation zwischen Service und Entertainment

Im Jahr 2016 wurden die Karten in vielen Kommunikationsabteilungen neu gemischt. Professionelle Unternehmensauftritte auf Facebook und Twitter sind nicht mehr genug. Mit Snapchat und WhatsApp kommen neue Kanäle hinzu, die allerdings von Grund auf unterschiedlich funktionieren, da sie von verschiedenen Zielgruppen mit ganz eigenen Bedürfnissen genutzt werden. Formate, die auf Facebook funktionieren, sind auf Snapcat nicht umsetzbar und umgekehrt. Digitale Kommunikationsmaßnahmen müssen heute über mehrere Kanäle gedacht und umgesetzt werden. Das nimmt zwar mehr zeitliche und personelle Ressourcen in Anspruch, ermöglicht einem Unternehmen aber die Ansprache seiner Kunden in verschiedenen Altersklassen.

Das zweite große Thema der Stunde sind Chatbots. Sie schießen wie Pilze aus dem Boden und bringen insbesondere serviceorientierte Unternehmen in Zugzwang. Durch Chatbots wird eine sofortige Reaktion und Problemlösung erwartet – Wartezeiten werden nicht akzeptiert. Doch wie gelingt eigentlich eine erfolgreiche Einbindung? Welche Auswirkungen hat es auf bestehende Serviceangebote? Und wie reagieren die Kunden auf die Umstellung auf automatisierte Antworten? Hamburg Airport hat mit seinem “Servicebot” erste Erfahrungen gesammelt und berichtet von Hürden, Chancen und konzeptionellen Ansätzen.

Torben Tost arbeitet seit 2012 in der Unternehmenskommunikation von Hamburg Airport. Zunächst als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Aktuell ist er verantwortlich für die digitalen Kommunikationskanäle des Flughafens. Zuvor arbeitete er als PR-Berater in der Agentur Straub & Linardatos (heute: Straub & Straub) und betreute dort Kunden aus den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Politik.

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

04.04.2017: Social Media für Corporate Communication Verantwortliche im B2B-Bereich
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Thomas Seidel
Regional Director DACH bei Hootsuite

Dennis Denecken
Solutions Consultant bei Hootsuite

Beschreibung:

Dass Social Media in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Kommunikationskanal für Unternehmen geworden ist bestreitet heute kaum noch jemand. Ob Facebook, Xing, Instagram oder Snapchat, für jede Branche ist etwas dabei.

Lange Zeit betrachtete man die sozialen Medien als einen Kommunikationskanal, der sich wegen seiner zwanglosen Art eher für das Consumer-Marketing (B2C) anbot. Doch auch für B2B-Unternehmen wird Social Media zunehmend relevant. B2B Marketing in den sozialen Medien ist heute nicht mehr eine innovative Methode, um den Umsatz anzukurbeln, sondern überlebensnotwendig für jede Organisation, die im äußerst wettbewerbsorientierten B2B-Markt bestehen will.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Vortrag “Social Media für Corporate Communication Verantwortliche im B2B-Bereich” ein. Von unseren Referenten Thomas Seidel (Regional Director DACH bei Hootsuite) und Dennis Denecken (Solutions Consultant bei Hootsuite) erfahren Sie, warum Sie an den sozialen Medien nicht mehr vorbeikommen und wie Sie diese am besten einsetzen.

-Wie und wo finde ich meine Kunden?
-Wie erkenne ich die richtigen Themen?
-Wie setze ich eine Social Media-Strategie auf?
-Wie setze ich meine Strategie mit der richtigen Plattform um?
-Best Practices – Was funktioniert, was nicht?

Die Referenten Thomas Seidel und Dennis Denecken verfügen über langjährige Erfahrung im Digital Bereich. Thomas Seidel ist seit über 15 Jahren im Bereich Kommunikations- und Informationstechnologie tätig. Als Sales Director des Hootsuite Deutschland-Teams berät er international etablierte Marken und Unternehmen in den D/A/CH-Ländern auf ihrem Weg zum Social Business. Dennis Denecken engagiert sich seit 1998 im Bereich Online-Medien. In seiner Position als Solutions Consultant unterstützt und berät er Unternehmen bei der strategischen und technologischen Umsetzung ihrer digitalen Transformation.

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

30.03.2017: Ready for Instagram, Snapchat und YouTube
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg
Domplatz
Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Ilona Aziz und Thomas Wagensonner betreiben seit 2015 das Videoportal museumsfernsehen.de und veranstalten regelmäßige Workshops zum Thema “Videoproduktion mit dem Smartphone” für Kulturbetriebe und gemeinnützige Organisationen. Beide kommen von der dpa-Tochter news aktuell und haben dort bis 2013 den Bereich Video-PR aufgebaut.

Beschreibung:

Ready for Instagram, Snapchat und YouTube – Professionelle Videoproduktion mit dem eigenen Smartphone!

Im Videojournalismus ist das Smartphone mittlerweile gängiges Produktionsmittel. Interviews, kurze Reportagen und O-Töne werden mit dem Studio aus der Hosentasche umgesetzt.

Auch für Unternehmen, Verbände und Organisationen ist Video zu einem immer wichtigeren Kommunikationskanal geworden – ob auf der eigenen Webseite, auf YouTube, Facebook oder Instagram. Bewegte Bilder schaffen Aufmerksamkeit, binden Zuschauer und eröffnen neue Zugänge. Doch nur in den wenigsten Fällen können es sich Kommunikationsabteilungen erlauben, den steigenden Bedarf an Videomaterial stets von externen Produktionsteams umsetzen zu lassen. Kein Grund, gänzlich auf die Videokommunikation zu verzichten.

Die Referenten, Ilona Aziz und Thomas Wagensonner, zeigen Ihnen, wie’s richtig geht und was Sie als professioneller Kommunikator von der effizienten und kostengünstigen Arbeitsweise der Multimedia-Journalisten lernen können. Sie vermitteln Basics von Produktionen und Post-Produktionen und zeigen Wege der Veröffentlichung auf. So können Sie Ihr Smartphone zukünftig als Filmwerkstatt für Ihre Kommunikation nutzen.

– Video in sozialen Medien
– Warum Video mit dem Smartphone?
– Aktuelle Beispiele
– Funktionsweise und Qualität von Smartphone-Kameras
– Nützliches Zubehör: Stativ, Mikrofon
– Die richtige App für den richtigen Dreh und Schnitt
– Elemente eines Beitrags
– Bildaufbau und Ton

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Veranstaltung!

Smartphone nicht vergessen 🙂

21.02.2017: Lolli gegen Posting? Influencer professionalisieren sich
Veranstaltungsort:

Design Offices Hamburg
Domplatz, Domstraße 10
20095 Hamburg

Beginn: 09.30 Uhr

Referenten:

Björn Wenzel, Gründer und Geschäftsführer Lucky Shareman

Beschreibung:

Influencer-Marketing wirft für viele Kommunikationsverantwortliche immer noch Fragen auf. Was versteht man genau darunter? Muss ich das ernst nehmen oder ist das nur ein Hype-Thema? Wo genau liegt der Unterschied zum klassischen Testimonial-Marketing? Und wie funktioniert Influencer-Marketing eigentlich?

Auch wenn das Influencer-Marketing 2016 in den Medien allgegenwärtig war, hat der Hype dem Instrument leider nicht nur gut getan, da sehr viel Halbwissen kursiert. Um dies zu zerstreuen, haben wir Björn Wenzel, Geschäftsführer der Influencer-Marketing-Agentur Lucky Shareman, eingeladen. Er wird darüber sprechen, wie sich die Vermarktung, das Management und die Wertvorstellungen bei den Meinungsmachern inzwischen professionalisiert haben.

Der Reifegrad von Influencer-Marketing in Deutschland wächst stetig. Erfolgreiche Influencer, egal ob Makro- oder Mikro Influencer, lassen sich zunehmend von Agenturen vertreten. Die Zusammenarbeit kann sich dadurch erschweren, auch weil das Agenturmodell andere Abrechnungsmodelle und Konditionen mit sich bringt. Die Vergütung der Influencer hat sich ebenfalls verändert. “Lolli gegen Posting” funktioniert nicht mehr. PR- und Marketingverantwortliche müssen sich den neuen Gegebenheiten anpassen, damit die Zusammenarbeit mit den Influencern positiv verläuft und Kampagnen mit den Meinungsmachern erfolgreich verlaufen.

Björn Wenzel ist Online-Marketing Experte für Marken. Er arbeitet seit 2005 in Digital- und Spezial-Agenturen operativ und strategisch für Marken. Mehr als 5 Jahre bei der pilot Hamburg und vor der Gründung der Lucky Shareman als Geschäftsführer für Kontor Digital Media.

Kosten:
Die Anmeldung unserer Mitglieder ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 EUR pro Person für ein gemeinsames Frühstück verbunden. Gäste sind herzlich willkommen und zahlen zusätzlich zum Frühstücksbeitrag eine Gastgebühr in Höhe von 25,00 EUR.

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:30 – 11:00 Uhr statt und ist von der Teilnehmerzahl limitiert.